Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Santo Domingo de la Calzada


Volksfest „Ferias de la Concepción“ in Santo Domingo de la Calzada




Lage

Autonome Region:
La Rioja

Provinz / Insel:
La Rioja

Rioja, La


Santo Domingo de la Calzada in La Rioja ist einer der emblematischen Orte des Jakobswegs. Im Dezember gibt es einen weiteren guten Grund, diese schöne Ortschaft im Norden Spaniens kennen zu lernen. Es ist das Volksfest „Ferias de la Concepción“, das über 100.000 Besucher anlockt.

Vor hunderten Jahren verlieh König Alfons der Weise dem Ort Santo Domingo de la Calzada einen königlichen Freibrief zur Veranstaltung eines Jahrmarkts. Was als Ereignis landwirtschaftlichen Charakters begann, entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einem weithin besonders beliebten Volksfest: den „Ferias de la Concepción“. Das beweist schon die Tatsache, dass tausende Besucher diesen Ort in La Rioja anlässlich der Feierlichkeiten aufsuchen. Wenn Sie auch mit dabei sein möchten, werden Sie den Entschluss zu kommen sicher nicht bereuen.

Ein Bummel durch das Mittelalter

Was finden Sie dort vor? Fast alles: Kunsthandwerk, Gastronomie, Musik, Tanz, Straßentheater, Darbietungen… Besonders reizvoll ist es, den alten Teil der Stadt in einen großen mittelalterlichen Markt umgewandelt zu erleben. Sie werden das Ambiente genießen: Die Straßen sind mit Standarten und Fahnen geschmückt, die Stände locken mit attraktiven Produkten und man kann mit den mittelalterlich gekleideten Verkäufern einen Schwatz halten. Zudem werden zahlreiche Aktivitäten veranstaltet, die Groß und Klein viel Spaß machen. Sie können Darbietungen von Falknern und Bogenschützen, Straßenumzüge, Akrobaten, mittelalterliche Hochzeiten oder ein Ritterturnier miterleben.

Die Eröffnungszeremonie des mittelalterlichen Markts ist ein Höhepunkt, den Sie nicht versäumen sollten. Der Klang von Trommeln und Dudelsäcken begleitet den Marsch der Gesandten des Amtmanns zum Rathaus. Dorthin fliegt auch ein Steinadler mit dem auf Pergament geschriebenen Freibrief, der daraufhin vom Amtmann feierlich verlesen wird und den Beginn der Feierlichkeiten markiert. Auch der Schlussakt ist mehr als sehenswert: Im Lichte von Fackeln kehren die Gesandten des Amtmanns zum Rathaus zurück und beenden den Markt inmitten von Musik und Tanz.

Traditionelle Produkte

Ein weiterer Höhepunkt an diesen Tagen in Santo Domingo de la Calzada ist ein Besuch der Messe für Ökologische Produkte. Etwa dreißig Stände bieten in der Mehrzwecksporthalle in der Calle Margubete umweltgerecht erzeugte Lebensmittel und Produkte an: Obst, Gemüse, Wein, Honig, Öl, Cremes… Und es bleibt noch der Markt „Mercado del Camino“ an der Plaza Jacobea. In einem 1.600 Quadratmeter großen Zelt sind mehr als 80 Verkaufsstände untergebracht, die Kunsthandwerk, Wein, Süßspeisen und exklusive Produkte feilbieten.

Während der Ferias de la Concepción sollten Sie die Gelegenheit wahrnehmen, bei den von den beiden Parador-Hotels veranstalteten Riojanischen Gastronomietagen einige der typischen Gerichte der Rioja zu kosten. Sollten Sie sich für die Route des Jakobswegs, seine Geschichte und Tradition interessieren, dann besuchen Sie die interaktive Ausstellung des kürzlich eröffneten örtlichen Interpretationszentrums des Jakobswegs.

Zögern Sie nicht länger: Santo Domingo de la Calzada ist ein Reiseziel, das Ihnen aus vielen Gründen zusagen wird. Und keine Gelegenheit ist besser, als das beliebte Volksfest „Ferias de la Concepción“.




Unerlässlich