Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Kontaktdaten

Asociación para la Promoción del Turismo y la Economía Ruta del Vino de Rioja Alavesa
Edificio Central Oficina 4, Parque Tecnológico de Álava
28911  Ribadavia, Ourense  (Galicien)
Asociación para la Promoción del Turismo y la Economía Ruta del Vino de Rioja Alavesa
info@rutadelvinoderiojaalavesa.com
www.rutadelvinoderiojaalavesa.com
Tel.:+34 945297004
Fax:+34 945297005

Asociación para la Promoción del Turismo y la Economía Ruta del Vino de Rioja Alavesa


Beschreibung

Wenn Sie in das im Nordwesten Spaniens gelegene Galicien reisen, empfehlen wir Ihnen die Weinstraße des Ribeiro in der Provinz Ourense. Abgesehen von der köstlichen Gastronomie entdecken Sie die Gegend, wo der hervorragende Ribeiro-Wein gekeltert wird, der mit einer der ersten Ursprungsbezeichnungen Spaniens geschützt wurde. Sie können dort große Kellereien besuchen, aber auch typische, so genannte „colleiteiros“ (Garagenbodegas, die Autorenwein erzeugen), in einem Kurhotel inmitten der Natur übernachten, in den Weinbergen spazieren gehen, Golf spielen und vieles mehr. Eine perfekte Kombination von Önotourismus und Natur.

Wie sind die Weine?

Die Weine dieser Gegend sind jung, leicht säuerlich, leicht und zeichnen sich durch angenehm fruchtige und florale Aromen aus. Hervorzuheben sind besonders die aus den Rebsorten Torrontés, Loureira, Godello, Albariño und Treixadura gekelterten Weißen. Letztere Rebsorte ist die unbestrittene Königin von Ribeiro. Abgesehen von ihrer angenehmen Feinheit sind sie ideal zu Meeresfrüchten, Fisch, mildem Käse und Wurst.

Rote Ribeiro-Weine machen nur einen Anteil von ca. 15 % an der Gesamtproduktion der Ursprungsbezeichnung aus, werden jedoch immer stärker nachgefragt. Sie sind kräftig und geschmacksintensiv, mit leichter Säure und einem Aroma, das Anklänge von roten und schwarzen Früchten, Veilchen, Rosenblättern und Lakritz aufweist. Ideal zu Fleisch, Nudel- und Pilzgerichten, Hülsenfrüchten, Schmorgerichten und reifen Käsen.Ebenfalls der Erwähnung wert ist der so genannte „vino tostado“, ein natürlicher Süßwein, der aus rosinenartig getrockneten Trauben gekeltert wird. Seine Erzeugung ist schwierig und mengenmäßig verschwindend gering, weshalb es sich um ein echtes Juwel der Önologie handelt.

Was hat die Gegend zu bieten?

Das charakteristische Kulturlegat des Gebiets von Ribeiro: Übernachten Sie in jahrhundertealten Orten, wo Sie barocke und romanische Kirchen, Oppida, „pazos“ (typische Landgüter in Galicien), alte Judenviertel, „hórreos“ und Wegkreuze kennen lernen können.

Spektakuläre Landschaften mit Wäldern aus Eichen, Kastanien und Pinien, Flussläufen und großflächigen Weingärten, die zum Spazieren einladen.

Eine exzellente Gastronomie und Volksfeste, wo die Gastfreundschaft der Einheimischen zum Tragen kommt. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang die „Festa da Istoria“ in Ribadavia (mittelalterliches Ambiente am letzten Augustwochenende), die „Festa do Pulpo“, das Krakenfest, in O Carballiño (zweiter Sonntag im August) oder das Weinlesefest in Leiro (letzter Sonntag im August).

Sportmöglichkeiten : Golfplatz (in San Amaro), Wassersportclub (in Castrelo de Miño), Reitstall (in Arnoia), Klettern (in Carballeda de Avia y Leiro), Wandern, Fahrradfahren oder Katamarantouren auf dem Fluss (in Cortegada und Arnoia).

Thermalbäder mit Heilwasser (beispielsweise in Arnoia, Carballiño, Laias Caldaria, Beránoder Prexigueiro), wo Sie etwas für Ihre Gesundheit tun oder sich mit Vinotherapie, Entspannungs- und Antistressprogrammen und anderen Aktivitäten verwöhnen können.Mehr Information erhalten Sie in jedem Fremdenverkehrsbüro.

 

Anreise

Die Weinstraße von Ribeiro verläuft im Südosten von Galicien in der Provinz Ourense. Die Anreise mit dem Flugzeug führt Sie auf den internationalen Flughafen von Vigo, 60 Kilometer von Ribadavia (der so genannten „Hauptstadt des Ribeiro“) entfernt, oder nach Santiago de Compostela, das 110 Kilometer entfernt liegt. Auf der Schnellstraße A-52, die durch Ribadavia führt, sind es von Ourense aus noch 28 Kilometer. Diese Schnellstraße ist an die A-6 angebunden, die bis nach Madrid führt. Die AP-9 führt von Portugal aus nach Galicien.
Wer lieber mit dem Zug fährt, hat vom Bahnhof von Ribadavia aus tägliche Verbindungen in große Städte wie Ourense, Vigo und Pontevedra (alle drei in Galicien), sowie nach Zamora und Ponferrada (in Kastilien-León) und Madrid.

In Ribadavia gibt es auch einen Busbahnhof, wo täglich mehrere Busse in Städte wie Ourense oder Vigo abfahren.

Serviceleistungen





Weinstädte

Arnoia, Beade, Boborás, Carballeda de Avia, Carballiño, Castrelo de Miño, Cenlle, Cortegada, Leiro, Punxín, Ourense, Ribadavia, San Amaro und Toén sind die Orte, die zur Weinstraße gehören. Dort finden Sie interessante Kulturdenkmäler (besuchen Sie unbedingt die Kathedrale von Ourense und die mittelalterlichen gepflasterten Straßen von Ribadavia), Touren durch die Natur, Thermalbäder, Unterkünfte (unter anderem ein Kloster und eine Abtei), Restaurants und vieles mehr. Verwenden Sie den Lageplan am Ende der Seite, um alle Ziele der Weinstraße von Ribeiro kennen zu lernen.