Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Madrid

Madrid


Zubereitung

Zutaten

Zutaten für 4 Personen:1 ½ kg Kutteln 1 kg Rindsmaul 100 g Speck 1 Knochen vom Serrano-Schinken 2 Blutwürste 2 hausgemachte Chorizos (Paprikawurst) 1 ganzer Knoblauch 2 Zwiebel Olivenöl Petersilie Lorbeer Mehl Paprikapulver gemahlener weißer Pfeffer Salz

Zubereitung

Bei diesem Gericht ist der vorangehende Säuberungsvorgang der Rindsmäuler und -gedärme von großer Bedeutung. Diese sollten mit Hilfe einer Bürste mit Salz und Zitrone oder Essig abgekratzt werden bis der Talg verschwindet, wobei die einzelnen Teile währenddessen mehrmals mit Wasser abgespült werden sollten. Saubere Kutteln und Rindsmäuler in einem Topf mit Wasser ankochen. Sobald das Wasser zum Kochen kommt, wegschütten und erneut mit Wasser bedecken. Danach Speck, Knochen vom Serrano-Schinken, Blutwürste, Chorizos, eine Zwiebel, Knoblauch, Lorbeer, Petersilie, Salz und Pfeffer zugeben. Sobald die Flüssigkeit erneut aufkocht, Schaum abschöpfen, auf kleine Flamme schalten und ganz langsam circa 3 Stunden weiterkochen lassen. In einer Pfanne eine fein gehackte Zwiebel, Paprikapulver und einen Esslöffel Mehl in Olivenöl anbraten und danach dem Kutteltopf beigeben. Alles zusammen erneut eine Viertel Stunde fortkochen.

Präsentation

In Tonschüsselchen servieren. Da Kutteln aufgewärmt besser schmecken, können die Zwiebel, das Paprikapulver und das Mehl auch am nächsten Tag angebraten und beigegeben werden.

Weitere Informationen

Information des Rezepts

Kategorie:
erster Gang oder Hauptgericht

Garzeit:
2 Stunden

Preis:
preiswert




Mehr typische Rezepte nach Jahreszeit


Das könnte Sie interessieren