Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Kanarische Inseln

Canarias


Beschreibung

Auf den Kanarischen Inseln kennt man unter der Bezeichnung Ñame die Pflanze Colocasia Esculenta, deren Frucht eine der Kartoffel ähnliche Knolle ist.

Es handelt sich um ein Produkt nordafrikanischen Ursprungs, das von Reisenden auf die Inseln gebracht wurde. Anders als andere Pflanzen bedarf Ñame keiner intensiven Pflege, benötigt jedoch große Mengen Wasser. Die Früchte sind reich an Kohlehydraten und enthalten Eiweiß sowie eine erwähnenswerte Menge an Vitamin C. Traditionell wird dieses Gemüse wegen seines Geschmacks geschätzt sowie aufgrund der Tatsache, dass es sich um ein seltenes Produkt handelt. Gewöhnlich wird es gekocht, gebraten oder zu Püree verarbeitet.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Gemüse

Saison:
Ganzjährig.

Herkunft:
La Palma ist diejenige Kanarische Insel, auf der dem Ñame-Anbau am meisten Fläche gewidmet wird, insbesondere in den Gemeinden San Andrés, Sauces und Barlovento.

Empfohlenes Getränk:
Abhängig von den anderen Zutaten des Gerichts. Wenn das Gemüse Bestandteil von Eintöpfen ist, sind im Allgemeinen Rotweine empfehlenswert.

Nährwertangaben

Energie:
Medio

Cholesterin:
0

Bemerkungen:
Reich an Kohlehydraten.




Das könnte Sie interessieren