Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Aragonien

Aragón


Beschreibung

Das wichtigste Verfahren, um einen Calanda-Pfirsich zu erhalten, besteht in der seit 1950 angewandten Technik, die Früchte zum Schutz gegen Schädlinge und frühzeitigen Abfall einzeln am Baum einzupacken.

Die Produktion des Calanda-Pfirsichs stammt aus dem Mittelalter. Er ist berühmt wegen seiner Qualität, seiner Süße, seiner Größe sowie wegen seiner charakteristischen strohgelben Farbe mit roten Punkten, jedoch ohne grüne oder rötliche Streifen. Seit 1999 steht er unter dem Schutz der Herkunftsbezeichnung (D.O.) 'Melocotón de Calanda' (ausschließlich Pfirsiche der Handelsklassen 'Extra' y 'I'). Sein Anbau ist hauptsächlich für den Frischobstkonsum bestimmt, aber auch für die Anfertigung von Trockenobst, Gelees, Marmeladen, Säften mit Fruchtfleisch, Konzentrat, Creme, Konfitüren, usw.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Obst

Saison:
Auf dem Markt sind die Pfirsiche von Ende September bis Ende Oktober erhältlich. Sie sind die Pfirsichart, die am spätesten reif ist.

Herkunft:
Der Anbau dieses Produkts findet in dem Landstrich Bajo Aragón, in den Provinzen Teruel und Zaragoza, statt. 45 Gemeinden werden durch die Herkunftsbezeichnung (D.O.) 'Melocotón de Calanda' geschützt, darunter Alcañiz, Caspe, Calanda, Hijar und Oliete.

Empfohlenes Getränk:
Calanda-Pfirsiche passen sowohl frisch als auch zu Nachspeisen verarbeitet hervorragend zu Schaumweinen und Likörweinen; auch 'al vino' - eingelegt in jungen Rotwein - sind sie sehr lecker.

Rezepte:
Pfirsich in Wein

Sorten:
Bemerkenswert ist die so genannte 'autochthone Sorte: Amarillo tardío (Spätgelb)', mit ihren Ablegern Jesca, Evaisa und Calante. Je nach Ableger und Lage der Parzelle werden die Pfirsiche in drei Reifegruppen klassifiziert:

Frühe Pfirsiche: 'Tempranos' / 'San Miguel':
Reife zwischen 20. September und 5. Oktober.

Pfirsiche: 'Del Pilar':
Reife zwischen 5. und 15. Oktober

Späte Pfirsiche: 'Tardíos':
Reife zwischen 15. Oktober und Ende der Erntezeit.

Nährwertangaben

Energie:
Bajo

Cholesterin:
0

Bemerkungen:
Reich an Vitamin C




Mit diesem Produkt können Sie...



Das könnte Sie interessieren