In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Madrid


Beschreibung

Die Produktion von Anisschnaps hat in Chinchón eine lange Tradition; ihre Ursprünge liegen im 17. Jahrhundert, als man begann, großflächig Anis anzubauen.

Die von dem Doldengewächs Pimpinella anisum L. stammenden Früchte sind oval und grünlich. Den Anislikör gewinnt man durch das Maischen des grünen Anis in Alkohol landwirtschaftlichen Ursprungs und der anschließenden Destillation in einem Kupferkolben. Das Ergebnis ist eine transparente Flüssigkeit mit einem Alkoholgehalt, der von der jeweiligen Sorte abhängt: Der 'Chinchón Seco Especial' hat 70-74%, der 'Chinchón Seco' 40-45% und der 'Chinchón Dulce' 35-40%. Der Anisschnaps kann gezuckert sein oder nicht und wird entweder als Likör getrunken oder - dank seiner Süße und seines charakteristischen Aromas - bei der Zubereitung vieler Kuchen und Torten verwendet.

Weitere Informationen

Produktinformation

  • Art des Produkts: Andere
  • Saison: Ganzjährig.
  • Herkunft: Das Produktionsgebiet des Anisschnapses aus Chinchón umfasst den gleichnamigen Gemeindebezirk südöstlich von Madrid.
  • Sorten: Man unterscheidet zwischen den Sorten 'Dulce', 'Semidulce', 'Seco' und 'Extraseco'.

Nährwertangaben

  • Energie: Hoch
  • Cholesterin: 0
  • Bemerkungen: Reich an Kohlehydraten und Energie.



Mit diesem Produkt können Sie...



Das könnte Sie interessieren