Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Gastronomie zum Erleben

Im Landesinnern von Spanien ist Gastronomie viel mehr als nur einfach Essen. Es ist vielmehr eine echte Lebensphilosophie, an der Sie teilhaben können. Im Wald Pilze suchen, gastronomische Feste mitfeiern, Museen im Zusammenhang mit bestimmten Nahrungsmitteln besuchen und sogar Seite an Seite mit einem der großen Sterneköche Spaniens arbeiten: Das sollten Sie sich auf der Zunge zergehen lassen!


Aragón

Fremdenverkehrsamt Aragón

Landwirtschaftlicher Tourismus

Entdecken Sie hautnah, wie Wein, Öl, Käse, Wurst, Bier und Süßes erzeugt wird. In Aragón gibt es viele Unternehmen, die diese Aktivitäten mit geführten Besichtigungen anbieten. Lassen Sie sich vom Kellermeister die Weintanks, Fässer und Abfüllanlagen zeigen, lernen Sie die Funktionsweise einer Ölmühle kennen, erkunden Sie die Geheimnisse der Konditorei im einzigen privaten Feinbäckereimuseum von Aragón und besuchen Sie eine der ältesten Bierbrauereien Spaniens. Läuft Ihnen schon das Wasser im Munde zusammen?

Gastronomische Besuche in Saragossa

Wenn Sie glauben, eine Stadt könnte man nicht schmecken, so irren Sie sich gewaltig. In Saragossa haben Sie Gelegenheit, an zwei Führungen vollgepackt mit Geschmack teilzunehmen. Die sogenannte „Chocotour“ führt Sie zu den edelsten Schokoladenherstellern der Stadt und die Tour „Saborea Zaragoza“ entdeckt Ihnen den Ursprung und Geschmack der Gastronomie von Saragossa. Das alles einschließlich der Teilnahme an einem Lebensmittel-Workshop und dem Besuch traditioneller Lokale zum Probieren der typischen Produkte.

Önotourismus

Kennen Sie die Weinstraße von Somontano ? In der Provinz Huesca erwarten Sie Kellereien, in denen Sie die besten Weine der Region genießen können. Zudem stehen Gänge in die Weinberge und die Teilnahme an kommentierten Verkostungen auf dem Programm und Sie können von Ihrem Lieblingswein etwas mit nach Hause nehmen.

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >In dem Führer Landwirtschaftlicher Tourismus in Aragón finden Sie Information zu allen Aktivitäten: Besuchszeiten, Dauer, Mindestteilnehmerzahl, angebotene Sprachen, Bezahlung usw.
  • >Es empfiehlt sich, die gastronomischen Besuche in Saragossa im Voraus zu reservieren. Mehr Information über Preise, Zeiten und Daten erhalten Sie bei den Links „Mehr Info“ und bei den Fremdenverkehrszentren der Stadt.
  • >Es empfiehlt sich, die Bodegas, die Sie besuchen möchten, im Voraus zu kontaktieren und die Aktivitäten zu reservieren, an denen Sie teilnehmen möchten.

Information und Reservierung

Landwirtschaftlicher Tourismus in Aragón

Gastronomische Besuche in Saragossa

Weinstraße von Somontano

Reisevorschläge

Kastilien-La Mancha

Fremdenverkehrsamt Kastilien-La Mancha

Pilzkunde

Freuen Sie sich auf einen kulinarischen Tag inmitten der Natur von Kastilien–La Mancha beim Pilzesammeln. Am besten lässt man sich dabei von Fachleuten beraten, die Ihnen die besten Wege zum Sammeln von Speisepilzen empfehlen. Sie lernen Naturräume wie den Nationalpark Cabañeros und den Naturpark Alto Tajo kennen, wo einige Unternehmen auch Touren im Geländewagen anbieten, können das Pilzmuseum La Casa del Níscalo (in Albacete ) besuchen und kommen, abgesehen von Ihren neuen Kenntnissen über die Welt der Pilze, vor allem in den Genuss, das zu kochen, was Sie selbst gesammelt haben!

Önotourismus

Haben Sie schon die Weine dieser Region probiert? Wenn ja, dann werden Sie schon große Lust auf Bodegabesuche und Weinverkostungen haben. Und wenn nicht, sollten Sie dies nachholen und die Aktivitäten genießen, die Ihnen die Kellereien der Weinstraße von La Mancha anbieten.

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >Denken Sie daran, beim Pilzesammeln immer einen erfahrenen Pilzkenner mit dabei zu haben. Fragen Sie bei den Unternehmen nach, die diese Aktivitäten veranstalten.
  • >Vor dem Verspeisen selbst gesammelter Pilze sollten Sie einen Fachmann um Rat fragen, denn Pilze können giftig sein.
  • >Wenn Sie die Pilztourismus-Aktivität bei einem Unternehmen reservieren, wird das notwendige Material (Messer, Korb usw.) gestellt. Obwohl die Erklärungen zumeist nur auf Spanisch gegeben werden, gibt es manchmal Gruppen mit Führungen in anderen Sprachen.
  • >Der Herbst ist die beste Jahreszeit für den Pilztourismus in Kastilien–La Mancha. Die meisten Unternehmen veranstalten ihre Pilztourismus-Aktivitäten nur in dieser Jahreszeit.
  • >Einige leicht zu erkennende Sorten sind Edelreizker, Steinpilze und Kräuterseitlinge.
  • >Es empfiehlt sich, die Bodega, die Sie besuchen möchten, im Voraus zu kontaktieren und die Aktivitäten zu reservieren, an denen Sie teilnehmen möchten.

Information und Reservierung

Pilzkunde

Önotourismus

Kastilien-León

Fremdenverkehrsamt Kastilien-León

Pilztourismus

Wussten Sie, dass es in Kastilien-León mehr als 1500 Pilzsorten gibt, von denen viele essbar sind? Besuchen Sie die Region und vereinbaren Sie mit einem der dortigen Zentren und Unternehmen ein Datum für einen Ausflug zum Pilzesammeln. In Navaleno (Soria) hat man sich für Oktober und November etwas ganz Besonderes einfallen lassen: das Pilzesammeln wird dort von einem Konzert begleitet, das mitten in der Natur live aufgeführt wird. Und wenn man die Pilze nur essen möchte? Dann empfiehlt sich besonders der November für einen Besuch, denn 10 Tage lang bieten mehr als 100 Restaurants der Region im Rahmen der sogenannten Pilztage Menüs an, in deren Mittelpunkt Pilze stehen.

Burgos, Spanische Hauptstadt der Gastronomie 2013

Dank der hohen Qualität seiner Küche und seiner Weinbautradition wurde Burgos zur Spanischen Hauptstadt der Gastronomie 2013 gewählt. Sicher mögen Sie die typischen Regionalprodukte, kombiniert mit den weltweit bekannten Weinen der Gegend. Die Ursprungsbezeichnung Ribera del Duero wurde von der Jury der Wine Star Awards zur „Besten Weinregion 2012“ gewählt. Burgos klingt verlockend, oder etwa nicht?

Gastronomische Feste

Möchten Sie miterleben, wie eine Paella für hunderte Menschen zubereitet wird? Wollen Sie wissen, was eine „caldereta“ oder eine „pimentada“ ist? Und wie wäre es mit einer volkstümlichen Wallfahrt oder einem Markt, an dessen Ständen man typische Produkte kosten kann? All das erwartet Sie bei den über 50 gastronomischen Events, die in Kastilien-León veranstaltet werden. Sie müssen nur die entsprechenden Feste und Orte heraussuchen und sich nach den Daten erkundigen. Sie werden garantiert viel Spaß haben.

Önotourismus

Zum Anstoßen und Genießen sollten Sie unbedingt die Weine der Ursprungsbezeichnung Ribera del Duero kennen lernen, dem wichtigsten Weinbaugebiet in Kastilien-León. Im September und Oktober finden dort zahlreiche Weinlesefeste statt. Den Rest des Jahres können Sie an Weinverkostungen und Bodegabesuchen teilnehmen.

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >Pilztourismus sollte immer in Begleitung eines erfahrenen Führers betrieben werden, der Ihnen zeigt, wie man korrekt vorgeht und welche die besten Stellen sind.
  • >Wenn Sie auf eigene Faust losziehen, müssen Sie eine Genehmigung beantragen und die sowohl die freigegebenen Gebiete als auch die Pilzarten kennen, die gesammelt werden dürfen. Standardlizenzen besitzen eine Gültigkeit von einem Tag, einem Wochenende oder einer Sammelsaison.
  • >Vor dem Verspeisen selbst gesammelter Pilze sollten Sie einen Fachmann um Rat fragen, denn Pilze können giftig sein.
  • >Kontaktieren Sie das Fremdenverkehrsbüro von Navaleno, um das Programm der Konzertreihe „Pilzsinfonie“ zu erfahren.
  • >Denken Sie daran, dass in Ihrer Ausrüstung ein Korb und ein Taschenmesser nicht fehlen dürfen. Wenn Sie allein unterwegs sind, sollten Sie auch eine Karte, einen Kompass und ein Handy mitführen. Und selbstverständlich sollten Sie bequeme Kleidung für einen Ausflug aufs Land tragen.
  • >Die genauen Daten der kulinarischen Pilztage erfahren Sie bei den regionalen Fremdenverkehrsbüros im September und Oktober.

Information und Reservierung

Pilztourismus

Spanische Hauptstadt der Gastronomie 2013

Gastronomische Feste

Önotourismus

Reisevorschläge

Extremadura

Fremdenverkehrsamt Extremadura

Gastronomische Routen

Olivenöl, Zicklein, Lamm, Ibérico-Schinken, Gewürzpaprika, Ziegenkäse… Lauter köstliche und typische Produkte Extremaduras . Wenn Sie wissen möchten, in welchen Orten man sie am besten probieren kann, sollten Sie unbedingt eine der 13 gastronomischen Touren Extremaduras machen. Denn es gibt nichts Schöneres, als an einem Ort anzukommen und sicher zu sein, dort das denkbar Beste zu bestellen.

Und welches ist das Starprodukt? Der Ibérico-Schinken. Um ihn in vollem Umfang würdigen zu können, stehen Ihnen zwei Touren zur Verfügung: die Route von Montánchez und die Route der Sierras de Badajoz. Im Bezirk Sierra de Montánchez y Tamuja können Sie geführte Besuche des „dehesa“ genannten Mittelmeerwalds oder einer Trocknungsanlage buchen und sich mit köstlichen Gerichten aus Ibérico-Schweinefleisch stärken. Einfach köstlich!
 

Feste und gastronomische Märkte

Treffen Sie Freunde und genießen Sie gemeinsam Extremadura und seine gastronomischen Feste. Es gibt zahlreiche Festveranstaltungen das ganze Jahr über, wie beispielsweise La Chanfaina in Fuente de Cantos (letzter Aprilsonntag), den Käsemarkt von Trujillo (erstes Maiwochenende), den Schinkenmarkt in Jerez de los Caballeros (Mai), das Fest der Schleien in den Dörfern von Tajo-Salor (letzter Augustsonntag), den Tag des Schinkens in Monesterio (6. September) usw. Und wie steht es mit Straßenmärkten? Wir empfehlen Ihnen den, der am ersten Dienstag im August in Plasencia stattfindet. Dort finden Sie erstklassige Produkte, begleitet vom Klang der Trommler und Volkslieder.

Möchten Sie noch mehr erfahren?

Als echter Gourmet können Sie noch tiefer in die Geheimnisse der Produkte Extremaduras eindringen. Besuchen Sie das Museum der Weinwissenschaften ( Almendralejo , Badajoz), das Museum der Kirsche (Cabezuela del Valle, Cáceres), das Käsemuseum (Casar de Cáceres, Cáceres), das Museum des Turrón (Castuera, Badajoz), das Museum des Gewürzpaprikas (Jaraíz de la Vera, Cáceres), das Museum des Öls (Monterrubio de la Serena, Badajoz) oder in Pastoralia, das Interpretationszentrum des Torta del Casar-Käses (Almoharín, Cáceres). Welches interessiert Sie am meisten?

Önotourismus

Stellen Sie auf der Weinstraße Ribera del Guadiana Ihre Sinne auf die Probe. Beginnen Sie damit im Museum der Weinwissenschaften in Almendralejo und fahren Sie fort in den Bodegas, die Ihnen ihre Tore öffnen, in den Restaurants mit der typischen Regionalküche, in den Unterkünften mit Themenangeboten, in Fachgeschäften, Weinlokalen, und, und, und.

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >Bei den Gastronomischen Routen durch Extremadura handelt es sich nicht um ausgeschilderte oder geschlossene Strecken, sondern um Vorschläge, die auf eigene Faust kombiniert werden können.

Information und Reservierung

Routen

Gastronomische Feste

Önotourismus

Enoturismo

Reisevorschläge

La Rioja

Fremdenverkehrsamt La Rioja

Notieren Sie sich La Rioja im Terminkalender. Warum? Weil Logroño 2012 zur spanischen Gastronomie-Hauptstadt ernannt wurde und La Rioja mehrere Initiativen zu diesem Thema bereithält.

Kulinarische Erlebnisse „Experiencias Echaurren“

Wenn Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, für eines der besten Restaurants Spaniens zu kochen, dann ist hier die Gelegenheit. In La Rioja können Sie diesen Traum für ein paar Stunden bei Sternekoch Francis Paniego und seinem Team in der Küche des Hotels Echaurren in Ezcaray verwirklichen. Haben Sie Lust bekommen?

Gastronomische Festivals

Wo kann man die typischen Produkte von La Rioja kosten? Natürlich bei den gastronomische Festivals! Traditionelle Feste dieser Gegend Spaniens, bei denen exquisite Köstlichkeiten nicht fehlen dürfen. Da gibt es Gemüsetage, das Forellen-Festival, die Trüffelmesse und viele mehr. Finden Sie heraus, welcher Ort wann welches Fest feiert (es gibt mehrere zu jeder Jahreszeit).

Önotourismus

Vergessen Sie das Vorurteil, dass man guten Wein nur zu einem Essen genießt, und entdecken Sie, dass Wein in La Rioja in allen Lebenslagen mit von der Partie ist. Besuchen Sie berühmte Kellereien, riesige, avantgardistische und moderne Bodegas, die sich von traditionelleren Betrieben abheben. Helfen Sie bei der Weinlese und beim Abfüllen eines Jahrgangs. Lernen Sie die Kunst der Verkostung, des Servierens von Wein und der perfekten Abstimmung auf das jeweilige Gericht. Sie haben darüber hinaus auch Gelegenheit, sich eine Schönheitsbehandlung auf der Grundlage von Wein angedeihen zu lassen. Und denken Sie auch daran, abgesehen von Ihrem Lieblingswein auch einen Weinschlauch, einen Tonkrug oder eine handwerklich hergestellte Trinkkanne mit nach Hause zu nehmen.

Gastrohotels

Finden Sie den Gedanken verlockend, Unterbringung und Restauration miteinander zu verbinden? Dann sind Sie in den Gastrohotels von La Rioja richtig, denn sie binden die Gastronomie als einen wichtigen Grundpfeiler in ihr Angebot mit ein. Möchten Sie wissen, welche es gibt?

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >Die Aktivität „Experiencias Echaurren“ wird nur auf Spanisch angeboten, ist aber so kurzweilig, dass sie auch ohne Sprachkenntnis Spaß macht.

Information und Reservierung

Kulinarische Erlebnisse „Experiencias Echaurren“

Önotourismus

Gastrohotels

Reisevorschläge

Madrid

Fremdenverkehrsamt Region Madrid

Anerkannte Gastwirte

Gerichte von so bekannten Sterneköchen wie Paco Roncero, Sergi Arola oder Ramón Freixa probieren, das klingt gut, oder? Gönnen Sie sich den Genuss, in einem ihrer Restaurants in der Region Madrid zu speisen. Die meisten von ihnen befinden sich in der Stadt selbst, andere etwas außerhalb in der Region. Gaumenfreuden, die man mindestens einmal im Leben genossen haben sollte.

Gastronomische Höhepunkte und Routen

Planen Sie einen Ausflug in einen der Orte der Region Madrid, der für seine Gastronomie bekannt ist, und kosten Sie dort eine der typischen Spezialitäten. Zum Geleit schlägt Ihnen die Region Madrid vier Gastronomische Routen vor: die Nordroute, die Südroute, die Weinroute und die Ökoroute. Und wenn Sie noch mehr wollen, dann nehmen Sie einen der kulinarischen Termine wahr, die in Madrid das ganze Jahr über veranstaltet werden (Gourmetmärkte, Kongresse, touristische Märkte usw.) Erkundigen Sie sich nach den genauen Daten.

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >Es empfiehlt sich, den Tisch vor dem Restaurantbesuch im Voraus zu reservieren.
  • >Auf der offiziellen Website des Fremdenverkehrsamts der Region Madrid finden Sie eine Broschüre auf Spanisch und Englisch mit Information zu den Gastronomischen Routen.

Information und Reservierung

Restaurants und anerkannte Gastwirte

Gastronomische Höhepunkte und Routen

Reisevorschläge

Navarra

Fremdenverkehrsamt Navarra

Originelle Gastro-Besuche

In Navarra kommt man nicht nur in den Restaurants der Gegend in den Genuss der lokalen Gastronomie. Lernen Sie die Geschichte einiger der typischen Produkte in Museen wie dem des Käses und der Transhumanz oder dem Museum der Trüffel kennen. Darüber hinaus besteht Gelegenheit, sie zu probieren und ihre Erzeugung in Weinkellereien, Ölmühlen, Konservenfabriken, Likördestillerien und Käsereien kennen zu lernen. Hundertprozentig ökologische Produkte, die Sie selbstverständlich auch verkosten können.

Gastronomische Aktivitäten

Als echter Feinschmecker wird Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen: nehmen Sie an einem typischen Essen teil, machen Sie eine Pintxos-Tour, speisen Sie in einem Cidre-Keller, organisieren Sie ein Catering in einer der schönsten Naturlandschaften Navarras usw. Das sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die Ihnen diverse Unternehmen der Region bieten. Reservieren Sie die, die Ihnen am meisten zusagt.

Önotourismus

Die Gastronomie Navarras gründlich zu kennen heißt, auch die dortigen Weine zu probieren. Besuchen Sie die Bodegas der Region, lernen Sie, wie Wein erzeugt wird und nehmen Sie an Weinproben teil.

Ebenfalls in dieser Gegend

Nützliche Tipps

  • >Wenn Sie Bodegas, Ölmühlen, Konservenfabriken, Käsereien und Likördestillerien besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen, den Besuch bei jeder Firma telefonisch im Voraus zu vereinbaren.

Information und Reservierung

Originelle Gastro-Besuche

Gastronomische Aktivitäten

Önotourismus

Reisevorschläge