Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




GR 4: Puigcerdà - Montserrat - Mequinenza (Provinz Zaragoza)


Kontaktdaten

Girona  (Katalonien)
Federació d’Entitats Excursionistes de Catalunya ( Katalanischer Bergsportverein). Barcelona
feec@feec.cat
www.feec.cat
Tel.:+34 93 412 07 77
Fax:+34 93 412 63 53

Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona

Beschreibung

Der Weg beginnt an der internationalen Brücke zwischen Puigcerdà und La Guingueta, durchquert die Ebene des Segre bis zu dem Dorf Alp, führt über La Molina hinauf bis zum Pass Coll de Pal und anschließend hinunter nach La Pobla de Lillet.

Von dort geht es wieder nach oben zum Wallfahrtsort Santuario de Falgars, weiter nach Sant Romà de la Clusa und hinab nach Borredà, um die Landstraße zu kreuzen, die von Berga nach Ripoll führt. Am Rand der Gebirgskette des Pic en Cel geht es bis zu deren Südspitze, wo das Kloster La Quar liegt. Anschließend führt der Weg über Sagàs, Sant Pau de Pinós und das Kloster Sant Benet de Bages nach Sant Vicenç de Castellet, wo er den Fluss Llobregat überquert und langsam ins Gebirge von Montserrat hinaufsteigt - bis zum Kloster Santa Cecilia, wo es eine F.E.E.C.-Berghütte gibt. Von dort aus geht es weiter zum Kloster Montserrat.
Es gibt zwei Varianten: der GR 4.2 verläuft von Coll del Pal nach Bagà, Guardiola de Berguedà, Sant Julià de Cerdanyola und zum Wallfahrtsort Santuario de Falgars, wo er wieder auf die Stammstrecke trifft; der GR 4.3 führt von Cabrianes nach Sallent und trifft in Serrahima wieder auf den GR 4. Bisher ist nur der Teil bis Montserrat ausgeschildert. In Zukunft soll auch die Strecke von Montserrat bis nach Mequinenza (Provinz Zaragoza) markiert werden.

Details der Route

Start: Puigcerdá
Ende: Montserrat
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 158
Zahl der Etappen: 6


Strecke

Principal:

Puigcerdà (Provinz Girona) - Alp - La Pobla de Lillet - Falgars - Sant Romà de la Clusa - Castell de l’Areny - Borredà - La Quar - Sagàs - Sant Pau de Pinós – Sallent - Sant Benet de Bages - Pont de Vilomara - Sant Vicenç de Castellet – Santa Cecilia - Kloster Monestir de Montserrat (Provinz Barcelona).

Variante GR 4-2:

Coll de Pall - Falgars, Variante GR 4-3: Sallent - Serrahima.

Serviceleistungen

Bahnanschluss in Puigcerdà, Pont de Vilomara (Manresa), Sant Vicenç de Castellet, Montserrat (Seilbahn). Linienbusanschluss in Alp, Pobla de Lillet, Borredà, Sallent. Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten in Puigcerdà, Alp, La Pobla de Lillet, Santuario de Falgars, Castell de l’Areny, Borredà, La Quar, Sallent, Navarcles, Manresa (4 km vom Wanderweg entfernt), Pont de Vilomara, Monestir de Montserrat, Sant Jaume de Frontanyà, La Nou, Vilada, Bagà, Guardiola de Bagà, Sant Julià de Cerdanyola. Hütten in Santa Cecilia de Montserrat und Puigcercós. Verpflegungsmöglichkeiten auch in Sant Vicenç de Castellet, Cobert de Puigcercós und Sant Romà de la Clusa.

Karte