Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




GR 1: Senda Transversal (Transversaler Wanderweg)


Kontaktdaten

Girona  (Katalonien)
Federació d’Entitats Excursionistes de Catalunya (Katalanischer Bergsportverein). Barcelona
feec@feec.cat
www.feec.cat
Tel.:+34 93 412 07 77
Fax:+34 93 412 63 53

Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona

Beschreibung

Derzeit sind die Abschnitte zwischen Besalú und Sant Llorenç de Morunys sowie zwischen Valle de Rialb und Lo Pont de Montanyana, wo Anschluss an den aragonischen Teil des GR 1 besteht, markiert. Die Abschnitte zwischen Empúries und Besalú sowie zwischen Sant Llorenç de Morunys und Valle de Rialb müssen noch ausgeschildert und eröffnet werden.
Von Empúries aus wird der Weg durch die landwirtschaftlich genutzten Ebenen der Gegend Empordà bis nach Banyoles und zum großartigen mittelalterlichen Dorf Besalú verlaufen. Weiter geht es nach Tortellà und über das Dorf Oix das Tal Valle de Bianya hinauf bis nach Sant Pau de Segúries. Auch führt die Strecke durch die Orte Sant Joan de les Abadesses und Ripoll, die beide über sehr sehenswerte romanische Klöster verfügen. Sie bieten nicht nur architektonische Reize sondern haben auch geschichtliche Bedeutung, da sie Wiege der historischen Herausbildung Kataloniens waren.
Später verläuft der Weg den Landstrich Lluçanès und überquert auf der Höhe des traditionellen Textilindustrie-Orts Gironella den Fluss Llobregat. Hinauf geht es nach Capolat und wieder hinab ins Tal Valle d'Ora, wo sich zu Füßen der spektakulären Felsen der Bergkette Sierra de Busa ein weiteres großartiges Juwel der Romanik erhebt: Sant Pere de Graudescales. Von dort aus führt der Weg weiter in das bedeutende Tourismuszentrum Sant Llorenç de Morunys, das sich in der Nähe des Skigebiets Port de Comte befindet.
Es gibt Überlegungen, die Strecke den Pass Coll de Jou hinauf- und anschließend bis nach Oliana im Segre-Tal hinabzuführen, um ihn schließlich weiter ins Rialb-Tal verlaufen zu lassen. Ab dort ist der GR 1 bereits ausgeschildert. Über den Coll Roig geht es hinauf in die Bergkette Sierra del Montsec und über Portella Blanca hinunter nach Àger, nachdem man den Fluss Noguera Pallaresa überquert hat. Von Àger aus verläuft der Weg entlang des Südhangs von Montsec bis zum Flusstal des Noguera Ribagorzana, das er hinaufführt. Dabei kommt man an einer der spektakulärsten Schluchten der Vorpyrenäen vorbei: dem so genannten Paso de Mont-Rebei, der in der Gemeinde Lo Pont de Montanyana liegt. Dort trifft der Weg schließlich auf den aragonischen Teil des GR 1.
Von Coll Roig aus kann man auch eine Variante wählen, die am Nordhang des Montsec verläuft, durch Matasolana führt, den Stausee von Terradets auf einer Brücke nahe der Staumauer überquert, über Cellers nach Sant Esteve und nach Castellnou hinaufsteigt, zum Gehöft Mont-Rebei hinabführt und von dort nach Lo Pont de Montanyana verläuft.

Details der Route

Start: Empúries
Ende: Lo Pont de Montanyana
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 355
Zahl der Etappen: 11


Strecke

Principal:

Empúries - Banyoles - El Torn - Castellfullit de la Roca - Oix - Sant Pau de Segúries - Sant Joan de les Abadesses - Ripoll - Alpens - Lluçà - Santa Maria de Merlés - Gironella - Àvia - Capolat - Sant Pere de Graudescales - Sant Llorenç de Morunys - Oden - Montpolt - Oliana - Peramola - Gavarra -Benevent de la Conca - Llimiana - Sant Esteve de la Sarga - Congost de Mont-Rebei - Lo Pont de Montanyana.

Variante GR 1-2:

Avià - Berga - Wallfahrtsort Santuario de Queralt (GR 107), Variante GR 1-4: Peramola - Pont de Montanyana.

Serviceleistungen

Eisenbahnanschluss in Ripoll. Linienbusanschluss in Besalú, Sant Pau de Segúries, Sant Joan de les Abadesses, Ripoll, Alpens, Olvan, Gironella, Avià, Espunyola, Sant Llorenç de Morunys. Hotel oder Gasthaus in Besalú, Sant Pau de Segúries, Sant Joan de les Abadesses, Ripoll, Alpens, Gironella, Àvia, Can Jaques, Sant Llorenç de Morunys, Oliana, Àger und Lo Pont de Montanyana. Restaurants in allen Orten, die über Hotel oder Gasthaus verfügen, sowie in Molí de Vilà, Olvan, Empunyola und Sant Lleir de Vall d’Ora.

Karte