Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



La Palma


Lage

Autonome Region:
Kanarische Inseln

Provinz / Insel:
La Palma

Palma, La


 

Vulkansandstrände, zwischen Felsen verborgene Buchten und eindrucksvolle Naturlandschaften: So ist die Kanareninsel La Palma, ein idyllischer Ort mit zahlreichen Naturschätzen. Sie war Finalistin des Programms EDEN (European Destinations of Excellence) der Europäischen Kommission in Anerkennung ihrer Anstrengungen im Hinblick auf nachhaltigen Tourismus. La Palma wird auch „Isla bonita“, die schöne Insel, genannt und ist die grünste Insel des kanarischen Archipels. Die dichten Wälder und schroffen Küsten, die Strände mit schwarzem Sand umschließen, beeindrucken den Besucher ebenso wie das unvergleichliche Naturerlebnis. Die von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärte Insel verfügt über zahlreiche Naturschutzgebiete und im Landesinnern befindet sich der Nationalpark Caldera de Taburiente. Die bis ans Meer reichenden Lavaströme haben eine flache felsige Küstenlinie mit kleinen, von Klippen umschlossenen Buchten geschaffen. Nur wenige Kilometer von der Küste entfernt erheben sich Bergketten von großer Höhe. Einer der bedeutendsten Gipfel ist der Roque de los Muchachos, der aufgrund seines modernen Observatoriums mit avantgardistischen Teleskopanlagen in der Astrophysik weltweit eine führende Rolle einnimmt. Bei mittleren Jahrestemperaturen zwischen 16 und 21 Grad Celsius bietet La Palma auch zahlreiche Monumente und interessante archäologische Fundstätten, Wallfahrtskirchen, Kirchen und Museen. Das bedeutendste historische Ensemble ist jedoch zweifellos Santa Cruz de La Palma. Von besonderem touristischen Interesse sind einige der alten Traditionen der Insel, vor allem der Carnaval de los Indianos und die alle fünf Jahre stattfindenden Fiestas Lustrales. Dieses Volksfest ist auch unter dem Namen Bajada de la Virgen de las Nieves (Herabkunft der Jungfrau vom Schnee) bekannt und wird während der ersten beiden Juliwochen, der Großen Festwoche und der Kleinen Festwoche, mit Veranstaltungen und Festakten begangen. Besonders hervorzuheben ist der Tanz der Zwerge, dessen nächster Termin 2015 ist.

Das textile Kunsthandwerk, die handgefertigten Zigarren sowie die Desserts und mit handwerklichen Methoden erzeugten Käse runden das vielfältige Angebot der Insel ab.



Touristische Reiseziele





Unerlässlich