Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Lleida


Zum Weltkulturerbe erklärte Gemälde

Das 1482 Meter über dem Meeresspiegel gelegene Taüll besitzt zwei Stadtkerne, die sich rund um die Kirchen Santa María und Sant Climent ausbreiten. Die Wandgemälde dieser Gotteshäuser zählen zu den bedeutendsten Beispielen der romanischen Kunst in Katalonien. Besonders hervorzuheben ist dabei das Bildnis des Pantokrators oder Majestätischen Christus.

Zum ersten Mal wurden die Kirchen im 12. Jahrhundert erwähnt. An ihrer Stelle sollte ein Klosterzentrum gegründet werden. Beide romanischen Kirchen mit ihren eindrucksvollen Glockentürmen aus Stein und Schiefer wurden im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

In der einmaligen Umgebung von Taüll bietet sich zudem die Möglichkeit zur Ausübung der verschiedensten Aktivitäten: Abenteuersportarten wie Gleitschirmfliegen oder Canyoning, Exkursionen auf den das Tal durchziehenden Routen, Aufstiege auf die nahe liegenden Gipfel, Reiten, Mountainbiking oder Skifahren im Skigebiet Boí-Taüll. Ebenfalls höchst empfehlenswert ist ein Ausflug in den Nationalpark Aigüestortes, der sich ganz in der Nähe des Ortes befindet.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung