Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Kastilien-La Mancha

Provinz / Insel:
Guadalajara

Guadalajara

Bedeutende Stadt nordöstlich von Guadalajara und Hauptort des früheren Señorío de Molina, einem der wichtigsten kastilischen Herrensitze im Mittelalter. In Molina de Aragón sind die Straßenführung und die mittelalterlichen Viertel hinter einer eindrucksvollen Stadtmauer erhalten geblieben. Der historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz.

Molina de Aragón war während des Spätmittelalters eine Grenzstadt, weshalb sie eine Burg (12. bis 13. Jahrhundert) mit doppeltem Bering besitzt und von außen von zahlreichen quadratischen Türmen, dem fünfeckigen Aragón-Turm und der Stadtmauer geschützt war, die rund um die mittelalterliche Stadt verlief. Zu den wichtigsten Gebäuden gehören die Kirche San Martín (romanisch, 12. - 13. Jahrhundert), die Kirche Santa María la Mayor de San Gil (15. - 17. Jahrhundert), die Klosterkirche San Francisco (18. Jahrhundert, die auf der früheren Kirche Nuestra Señora de los Ángeles mit einem Turm im Renaissancestil (18. Jahrhundert) und klassizistischen Fassade (1816) errichtet wurde, und das Kloster Santa Clara im romanisch-gotischen Stil (1284). Weitere Sehenswürdigkeiten sind die romanische Brücke über den Fluss Gallo, die zahlreichen Herrenpaläste aus dem 16. bis 18. Jahrhundert sowie das Juden- und das Maurenviertel.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung