Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Mijas

Lage

Autonome Region:
Andalusien

Provinz / Insel:
Málaga

Málaga

Die zu Füssen des gleichnamigen Gebirges gelegene Ortschaft Mijas präsentiert uns seine typisch andalusischen Häuser. Obwohl es sich um ein traditionelles Bergdorf handelt, hat man es verstanden, dieses mit der an einer zwölf Kilometer langen Strandlandschaft gelegenen bedeutenden Touristenenklave La Cala harmonisch zu kombinieren. Der Altstadtkern maurischen Ursprungs, welcher in die Berglandschaft eingebettet ist, beherbergt in seinen weiss getünchten Straßen einige interessante Bauten, wie Kirchen und Wallfahrtskapellen wohingegen wir in der Umgebung auf einige archäologische Fundstätten treffen, welche Zeugen der reichhaltigen prähistorischen Geschichte der Ortschaft sind. Mijas verfügt jedoch auch über andere Anreize, wie seine Gastronomie, welche der traditionsreichen andalusischen Kochkunst entstammt, sowie seine tief verwurzelten Volksfeste und Festivitäten.

Weiterlesen

Mijas Pueblo, Las Lagunas, La Cala...drei verschiedene Aspekte einer Ortschaft, welche es vollbracht hat, alle Anreize ihres weitläufigen Gemeindegebiets auszunutzen, um dem Besucher eines der schönsten Touristenziele an der Costa del Sol anbieten zu können.Die exzellenten Klimabedingungen, welche diese Gegend ganzjährig genießt, sowie die Qualität der Gewässer haben Mijas zu einem idealen Reiseziel für all jene gemacht, welche einen Ort suchen, an welchem man Badeurlaub machen kann ohne sich die äußerst verlockende Berglandschaft Málagas entgehen lassen zu müssen.Las Lagunas zeigt Mijas von seiner innovativsten Seite. Golfplätze sowie andere Sport- und Kultureinrichtungen verkörpern nur einen Bruchteil der zahlreichen von dieser Gemeinde gebotenen Dienstleistungen.Die steile Orografie des Hinterlands fällt in Richtung Küste nach und nach ab, bis wir zur direkt am Meer gelegenen Enklave La Cala gelangen. Dieses traditionelle Fischerdorf stellt heute den Mittelpunkt einer 12 Kilometer langen Strandlandschaft dar. El Farillo, Calaburras, La Butibamba, El Chaparral oder La Cala sind nur einige Namen der vielen Strände, welche von eleganten Wohnanlagen, Hotelbetrieben und vielen anderen Einrichtungen gesäumt werden. Hier hat der Besucher die Gelegenheit, Golf oder Tennis sowie alle möglichen Wassersportarten, wie Tauchen oder Segeln, zu praktizieren oder einfach nur zu baden oder sich bräunen zu lassen.Mijas PuebloDer in das Hinterland gebettete Altstadtkern von Mijas Pueblo erstreckt sich auf einem Seitenhang der gleichnamigen Berglandschaft. Hier erhebt sich eine wie ein großer Aussichtsbalkon auf das Mittelmeer angelegte Ortschaft, welche keinen Zweifel an ihrer maurischen Vergangenheit aufkommen lässt. Auf einem Spaziergang durch die belebten von weiss getünchten Häusern flankierten Straßen entdecken wir eine sehr geschichtsträchtige typisch andalusische Ortschaft, die viele reizvolle Eckchen verbirgt. Unter den vielen Denkmälern sollte die außen viereckige Stierkampfarena, die Kapelle Virgen de la Peña (17. Jahrhundert) oder die Concepción-Kirche (16. Jhdt.) hervorgehoben werden. Empfehlenswert ist überdies eine Besichtigung des Auditoriums sowie ein entspannter Spaziergang entlang der Stadtmauer, welche uns Gartenanlagen sowie Aussichtsbalkone mit einem privilegierten Blick auf die Costa del Sol beschert. Vereinzelt erwartet uns andererseits der überraschende Anblick der witzigen Esel-Taxis, welche uns zu einer Besichtigungsfahrt durch das Zentrum und in die Dorfumgebung einladen. Für Wanderbegeisterte bieten sich die zahlreichen Landwege an, welche zwischen Kiefernwäldern und Bergkuppen durch das Hinterland verlaufen. Das reizvolle Angebot für den Besucher umfasst Pfade, welche uns zur Wallfahrtskapelle Calvario (19. Jhdt.) oder zum einstigen Marmorsteinbruch geleiten.Gastronomie, Festivitäten und Umgebung Die Gastronomie von Mijas wartet uns ein breit gefächertes Kostprobenmenü der gesamten Regionaltradition auf, obwohl diese Ortschaft insbesondere wegen ihrer Vorspeisenvorliebe, mit speziellem Augenmerk auf Suppen, bekannt ist: "sopa de ajo" (Knoblauchsuppe), "cachorreñas" (aus Kartoffeln, Kabeljau und Bitterorangensaft), "maimones" (Knoblauchsuppe) oder Tomatensuppe, ohne natürlich den berühmten "gazpachuelo" (Kartoffelsuppe mit Brot und Mayonnaise) außer Acht zu lassen. Unter der Herkunftsbezeichnung Málaga werden, andererseits, exzellente Dessertweine hergestellt. Jahr für Jahr wirft sich Mijas in Schale, um die Volksfeste und Festivitäten gebührend zu begehen. Die Schutzpatronfeierlichkeiten zu Ehren der Jungfrau Virgen de la Peña finden vom 7. bis 12. September statt, wobei auch jene von Las Lagunas und La Cala (25. Juli) freudigst erwartet werden. Mijas verkörpert einen herrlichen Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen bedeutenden Ortschaften der Costa del Sol. Die Hauptstadt Málaga bietet uns zusätzlich zu einem bedeutenden Denkmalerbe, an dessen Spitze die "alcazaba" (maurische Festung) und die Gibralfaro-Burg stehen, ein äußerst breit gefächertes Freizeitangebot, Andere Orte, wie Torremolinos, Estepona, Benalmádena und Fuengirola, blicken auf eine langjährige Fremdenverkehrstradition zurück, wohingegen uns das Hinterland Bergdörfer, wie Alhaurín el Grande mit seiner Kirche Nuestra Señora de la Encarnación und dem Montellano-Palast bietet. Im Naturpark Sierra de las Nieves, welcher im Herzen des Gebirges von Ronda gelegen ist, können wir andererseits die einzigartigste Tanne der Welt bewundern: die spanische Edeltanne "pinsapo".

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung