Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Provinz / Insel:
León

León

Die Ortschaft Las Médulas ist in der Gegend El Bierzo in der Provinz León gelegen. Dieses kleine Bergdorf bildet das natürliche Eingangstor der einzigartigen Kulturlandschaft Las Médulas, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.Das gezahnte Profil dieser mit Edelkastanien bewachsen Berge aus rotem Tongestein ist den Römern zu verdanken, die die natürliche Landschaft veränderten, als sie dort, ab dem 1. Jh. n. Chr. eine Goldmine einrichteten. Zu diesem Zweck entwickelten sie ein geistreiches, "Ruina Montium" genanntes System, das sich die hydraulische Kraft zu Nutze machte, um das Gestein zu zerkleinern und das Gold freizulegen. In den zwei Jahrhunderten, in denen die Römer dort Gold abbauten, formte sich das außergewöhnliche Relief von Las Médulas. Diese Kulturlandschaft ist geprägt von unterirdischen Stollen, Türmen und Schluchten aus rotem Tongestein, die von Edelkastanien gesäumt werden. Über 100 m hohe Berggipfel führen zum Zentrum der Goldvorkommen, der Cueva Encantada (Verzauberte Höhle) und der Cuevona. Acht Kilometer von Las Médulas entfernt befindet sich der Aussichtspunkt Orellán, von wo aus man einen herrlichen Ausblick auf den gesamten Komplex genießen kann. In der Ortschaft Las Médulas kann der Besucher das Ausstellungsmaterial des Archäologischen Lehrzentrums bewundern, wo er jegliche Art von Information über die Geschichte dieser außergewöhnlichen Fundstätte aus der Römerzeit erhält.Das Gebiet Bierzo, das vom Camino de Santiago (Jakobusweg) durchzogen wird, hält noch weitere interessante Ausflugsmöglichkeiten bereit, wie z.B. Villafranca del Bierzo, Cacabelos und das Kloster Santa María de Carracedo.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung