Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona

Geschichte und Tauchsport

Rund um den Küstenort L'Escala gibt es eine große Vielfalt an Landschaften und Siedlungen. So finden sich hier neben modernen Stadtzentren direkt am Meer auch alte Ortskerne und das nahe gelegene mittelalterliche Dorf Sant Martí.

Unbedingt einen Besuch wert sind die mehr als 2 000 Jahre alten griechische Ruinen von Empúries. Im Jahr 218 v. Chr. belagerte das römische Heer unter Cornelius Scipio die griechische Siedlung. Zu Zeiten von Kaiser Augustus vereinten sich beide Städte unter dem Namen Municipium Emporiae. Während der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. wurde der Ort verlassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten von L'Escala sind die feinen, flach abfallenden Sandstrände und die Buchten. Beim Tauchen im Wasser vor der Küste können wahre Schätze entdeckt werden, so beispielsweise die 12 Meter tief gelegenen Höhlen von Kim oder das gesunkene Schiff „Marmoler“, das in 42 Metern Tiefe auf dem Meeresboden ruht. Das wertvollste regionaltypische Produkt sind die Sardellen. Im Oktober findet ein Fest rund um diesen Gaumenschmaus statt.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung