Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Eine weitere gute Ausrede, nach Sevilla zu fahren, sind die Feste der Stadt. Die Semana Santa (Karwoche) und die Feria de Abril, ein fröhliches Frühlingsfest, die beide als touristisch wertvoll eingestuft wurden, spiegeln die Frömmigkeit und die Folklore der Sevillaner wider, von welchen Besucher stets mit Herzlichkeit aufgenommen werden. Doch Sevilla ist noch viel mehr. Zum Beispiel ist die Stadt ein guter Ausgangspunkt, um die ganze Provinz über eine der vielfältigen kulturellen Routen, wie beispielsweise die Ruta Bética Romana (Romanisch-Betische Route) oder die Route Washington Irving zu bereisen.   Darüber hinaus kann der Besucher den immensen Reichtum der Natur einer Region entdecken, die zwischen zwei Kontinenten steht und Schätze wie den Nationalpark Doñana (Weltkulturerbe und UNESCO-Biosphärereservat) oder das Naturschutzgebiet der Sierra Norte beherbergt. Letztere stellen den idealen Rahmen für jede Art von Outdoor-Sportarten, z.B. Wandern, Reiten oder Radfahren, dar. Wer sich lieber dem Golfspielen widmet, findet in Sevilla vier ausgezeichnete Golfplätze in unmittelbarer Stadtnähe.