Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Lage

Autonome Region:
Andalusien

Provinz / Insel:
Málaga

Málaga


Weitere Informationen


Präsentation

Die Altstadt von Málaga erkundet man am besten zu Fuß, denn viele Straßen sind Fußgängerzonen. Darüber hinaus gibt es öffentliche Busse, Taxis und andere touristische Transportmittel, mit denen man die ganze Stadt und auch die engen, gewundenen Gassen des alten Stadtkerns kennen lernen kann.

Verkehrsmittel

Eine praktische Fortbewegungsmöglichkeit in Málaga bietet der städtische Autobus. Er verkehrt gewöhnlich von 6.30 Uhr bis 23.00 Uhr, wobei die genauen Fahrzeiten und die Häufigkeit je nach Linie variieren. Zwischen 23.30 Uhr und 6.00 Uhr verkehren drei Nachtbuslinien.
  Die Taxis bieten ihre Dienste jeden Tag und zu jeder Uhrzeit an. Sie lassen sich an ihrer weißen Farbe, dem Stadtwappen, einem blauen Streifen sowie der Lizenznummer auf der Seite erkennen. Bei eingeschaltetem grünen Dachlicht können sie direkt auf der Straße angehalten werden und es gibt spezielle Taxihaltestellen an belebten Stellen der Stadt, beispielsweise am Bahnhof, am Busbahnhof und auf den Plätzen im Zentrum. Sogenannte Radiotaxis können auch telefonisch zu jedem beliebigen Abholungsort bestellt werden. Gut sichtbar im Inneren des Fahrzeugs sind die Fahrpreise sowie Informationen zu den Minimaltarifen, dem Anfangspreis, den Kosten pro Kilometer sowie verschiedenen Zuschlägen wie beispielsweise für Nachtfahrten, Feiertagsdienste, Fahrten ab Bahnhof oder Flughafen angeschlagen.
  Die Fahrten in die benachbarten Orte wie Torremolinos, Benalmádena oder Fuengirola werden von diversen, täglich verkehrenden Überlandbussen durchgeführt. Darüber hinaus verkehrt auch ein Nahverkehrszug von etwa 6.00 Uhr bis 23.30 Uhr.  

Welches Verkehrsmittel eignet sich am besten?

Was kostet der Transport?
Eine Einzelfahrkarte für den Autobus kostet 1,30 €. Der Umsteigefahrschein Tarjeta Transbordo gilt für 10 Fahrten und kostet 8,30€. Er ist übertragbar und gilt in einem Zeitraum von anderthalb Stunden auch auf Umsteigestrecken in allen städtischen Buslinien, außer der Flughafenlinie. Die Einzelfahrscheine sind beim Busfahrer erhältlich, die Mehrfahrtenkarten an Kiosken und in Tabakläden.
  Darüber hinaus gibt es die Touristenkarte Málaga Card, die nicht nur den Zugang zu den Sehenswürdigkeiten erleichtert, sondern auch die Benutzung des Sightseeingbusses einschließt. Sie gilt 24 Stunden und kostet 35 €.
  Der Einzelfahrschein der Überlandbusse kostet je nach Strecke und Fahrpreisstufe zwischen 1,50 € und 3,15 €. Darüber hinaus gibt es Geldkarten der Transportgesellschaft von Málaga (wiederaufladbar und je nach häufig gefahrenen Strecken mit und ohne Umsteigen individuell anpassbar), die gegenüber dem Einzelfahrschein einige Ersparnis bedeuten. Der Einzelfahrschein im Renfe-Nahverkehrszug kostet je nach Strecke und Fahrpreisstufe zwischen 1,70 € und 3,50 €, der Bonotren für 10 Fahrten zwischen 11,70 € und 24,55 €.
  Welches Ticket eignet sich am besten?
Für mehrere Fahrten oder Gruppenreisende empfiehlt sich die Mehrfahrtenkarte oder die Geldkarte der Transportgesellschaft, denn sie gewähren eine Ermäßigung gegenüber den Einzelfahrscheinen und sind übertragbar, d. h. sie können von mehreren Personen gleichzeitig benutzt werden.

Alternative Methoden der Stadterkundung

Málaga kann auch an Bord des Sightseeingbusses besichtigt werden, der zu den interessantesten Punkten der Stadt wie etwa der Kathedrale, La Malagueta oder der Festung fährt. Der Erwachsenenfahrschein kostet 17 €, Kinder bis 15 J. bezahlen 8,50 € und Kinder bis 5 J. fahren kostenlos. Er gilt 24 Stunden.
Eine weitere Option ist eine Kutschfahrt (Dauer ca. 45 Minuten), oder man mietet ein Fahrrad, ein Motorrad oder einen Segway.