Kontaktdaten

Camino del Palacio de la Zarzuela, km 12
28048  Madrid  (Madrid)

Lage

Madrid

Beschreibung

Diese Palastanlage in dem staatlich verwalteten Waldgebiet Monte El Pardo in den Außenbereichen der Stadt Madrid ist seit 1975 die offizielle Residenz der spanischen Königsfamilie.

Im Jahre 1627 ließ Philipp IV dieses kleine Land- bzw. Jagdschloss errichten. Mit den Bauarbeiten wurde der Architekt Juan Gómez de Mora beauftragt, der ein schlichtes, rechteckiges Gebäude im typischen Madrider Barockstil und inspiriert an den Villen von Andrea Palladio entwarf. Alonso Carbonell schloss den Bau mit Schieferdächern, Säulengalerien und einem italienischen Garten mit Springbrunnen in drei Terrassenstufen, einem Gemüsegarten und einer Baumschule ab. Die Dekoration bestand aus Skulpturen von Bartolomé Zumbido, die Gemälde stammten von Simón López. Ende des 18. Jahrhunderts dekorierte Karl IV den Palast mit Wandteppichen, Porzellan, Lampen, Möbeln und Uhren aus dem 18. Jahrhundert. Nach dem Bürgerkrieg (1958) wurde er von Diego Méndez rekonstruiert, wobei das ursprüngliche rechteckige Gebäude und die Säulenwand beibehalten und die von Gaspar Bandal im 17. Jahrhundert entworfenen Gartenanlagen nachgebildet wurden.

  • Bauweise: Palast
  • Kunstepoche: Barock

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

Besichtigungen sind nicht möglich.

Karte



WAS GIBT ES HIER IN DER NÄHE? (im Umkreis von 2 km)