Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Kontaktdaten

Höhle von Avín
33556  Onís, Asturien  (Asturien)
museosdeonis@gmail.com
http://www.cuevasturisticas.es
Tel.:+34 616212483

Lage

Autonome Region:
Asturien

Provinz / Insel:
Asturien

Asturias

Buchungen


Beschreibung

Ausstellung eiszeitlicher Fauna unter der Erde

In Asturien liegt am Fuße der Picos de Europa ein Karst- und Höhlenparadies, in dem man die Tierwelt der letzten Periode der Eiszeit kennenlernen kann.

Die etwa 500 Meter lange Höhle La Cuevona besitzt drei Eingänge, durch die der Fluss Chicu verläuft. Die Höhle wird seit der Steinzeit von Menschen frequentiert und wurde im 18. und 19. Jahrhundert als Poststation genutzt, bis dort eine kleine Schmiede und ein Wirtshaus entstanden. Vor einigen Jahren wurden das Wirtshaus und die Schmiede zum Museum für Eiszeitliche Fauna der Picos de Europa umgebaut. Unter anderem sind dort mehrere Reproduktionen von Mammuts, Riesenhirschen, Wollnashörnern sowie fossile Reste eines Wollnashorns aus der nahe gelegenen Höhle El Pozu de La Peruyal zu sehen. Die Höhle kann ganzjährig mit einer Führung besucht werden und bietet einen guten Einblick in die Umwelt und Ökologie der Picos de Europa vor etwa 40.000 Jahren.

Bauweise:
Schauhöhlen und -bergwerke

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

vom 10 Jun bis 10 Sep
Von 11:00 bis 13:00
Von 16:00 bis 20:00


Rest des Jahres: Besuche nur nach Voranmeldung.


Preise

Allgemein: 3€
Kinder: 2€
Die Führungen werden in Gruppen von 15 bis 20 Personen abgehalten. Der Eintrittspreis beinhaltet den Besuch des Interpretationszentrum der Schäfer der Picos de Europa in Demués.

Serviceleistungen

Führungen

Karte


Ganz in der Nähe