Feuerwerk

Volksfeste für jeden Geschmack

Spanien zeichnet sich aus durch seinen multikulturellen Reichtum, ein Aspekt, der alle Bereiche des Zusammenlebens charakterisiert. Das gilt auch für die vielen unterschiedlichen Feste, die im ganzen Land gefeiert werden.

Die Volksfeste und spanischen Traditionen besitzen einen eindeutig religiösen Ursprung. Dieses Merkmal kommt in allen Bereichen des volkstümlichen Feierns zum Ausdruck, wo sich religiöse Inbrunst häufig mit heidnischem Brauchtum und spielerischen Elementen vermischt. Durch die kulturelle Diversität des Landes wird in Spanien von Nord nach Süd und von Ost nach West sehr unterschiedlich gefeiert, doch gibt es auch viele landesweite Feste. Das Jahr beginnt mit den traditionellen Glockenschlägen am Platz Puerta del Sol in Madrid. In der Landeshauptstadt und in allen anderen Städten Spaniens kommen tausende Menschen zusammen, um das neue Jahr willkommen zu heißen, indem sie zu jedem Schlag der Uhr eine Weintraube verspeisen. Zu den bedeutendsten traditionellen Feierlichkeiten zählt jedoch in ganz Spanien die Karwoche. Das Ende März oder Anfang April stattfindende Osterfest zeichnet sich durch seine farbigen und tief empfundenen Prozessionen aus. Die meisten Volksfeste fallen abhängig von der Gegend jedoch in die Sommermonate von Juni bis September, denn es kommen nicht nur religiöse, sondern auch wirtschaftliche Aspekte zum Tragen. In weiten Teilen Spaniens feiert man gegen Ende des Sommers (Ende August und Anfang September), um gleichzeitig der historischen Tradition folgend die Ernte der Feldfrüchte (vor allem die Weinlese) zu würdigen. Darüber hinaus hat jede Gegend des Landes ihre eigenen Fiestas. Unter anderem sind in diesem Zusammenhang die Sanfermines in Pamplona, Sant Jordi und La Mercé in Barcelona, die Fallas in Valencia, das Fest der Rückeroberung in Granada, die Feria de Abril in Sevilla sowie San Isidro und die Verbena de La Paloma in Madrid hervorzuheben. Doch handelt es sich nur um ein paar Beispiele aus dem Repertoire unzähliger Volksfeste, die in Spanien praktisch das ganze Jahr über gefeiert werden. Feiertage in ganz Spanien     In Spanien sind mehrere Tage als nationale, regionale und lokale Feiertage ausgewiesen.     Im Kalenderjahr 2016 sind folgende landesweite Feiertage zu beachten:     • 1. Januar, Neujahr.     • 6. Januar, Heilige Drei Könige.     • 24. März, Gründonnerstag (in ganz Spanien, außer Katalonien).     • 25. März, Karfreitag.     • 2. Mai, Montag nach dem Tag der Arbeit (in Andalusien, Aragón, Asturien, Kastilien-León, Extremadura, Madrid und auf den Kanaren).     • 15. August, Mariä Himmelfahrt.     • 12. Oktober, spanischer Nationalfeiertag.     • 1. November, Allerheiligen.     • 6. Dezember, Tag der spanischen Verfassung.     • 8. Dezember, Fest der Unbefleckten Empfängnis.     • 26. Dezember, Montag nach Weihnachten (außer auf den Kanaren und in Galicien, La Rioja und im Baskenland).

X
Spain SevillaMadridBarcelonaMálagaA CoruñaCórdobaValenciaGranadaCáceresCastellón - CastellóLugoMurciaLleidaCádizPontevedraHuescaVizcaya -VizkaiaLa RiojaGuipúzcoa - GipuzkoaKantabrienToledoBurgosAsturienAlicante - AlacantJaénAlmeríaTarragonaHuelvaÁvilaÁlava - ArabaLeónZaragozaTeruelSalamancaZamoraCiudad RealSegoviaGironaCuencaOurenseBadajozNavarraValladolidSoriaAlbacetePalenciaGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaTeneriffaLa GomeraLanzaroteFuerteventura