Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Zurück in die Kindheit: Spielzeugmuseen in Spanien



Unser Vorschlag: Fühlen Sie sich wieder wie ein Kind und genießen Sie die Zeit gemeinsam mit Ihren Kindern. Wie? Besuchen Sie ganz einfach die verschiedenen Spielzeugmuseen Spaniens. Erleben Sie eine Reise voller Illusionen und Überraschungen mit der ganzen Familie und entdecken Sie dabei zugleich die bedeutende Spielzeugtradition Spaniens.

Wussten Sie, dass Spanien zu den führenden Produktionsländern von Spielzeug in Europa zählt? Der Tischfußball und die Puppe Mariquita Pérez haben Klein und Groß in verschiedenen Ländern über Jahre hinweg zahlreiche unterhaltsame Stunden beschert. Spielzeugautos, Miniatureisenbahnen, Konstruktionsspiele, Puppen, Steckenpferde, Bleisoldaten… Die Zeiten ändern sich, die bei Kindern beliebtesten Spielzeuge bleiben dieselben. Davon können Sie sich in den zahlreichen auf ganz Spanien verteilten Spielzeugmuseen überzeugen. Genießen Sie diese eindrucksvolle Erfahrung im Kreise der Familie und erlangen Sie die kindliche Begeisterung wieder.

Ein Spielzeug, eine Welt

Spielzeug regt nicht nur die Phantasie an, es ist auch ein Spiegel der Gesellschaft verschiedener Epochen. Im Museum für traditionelle Spiele in Campo (Huesca) können Ihre Kinder anhand der von fast 200 Spielwaren stammenden Gegenstände und alten Fotografien entdecken, wie sich die Kinder einst im ländlichen Umfeld vergnügten.

Im Spielzeugmuseum von Katalonien in Figueres (Gerona) sind Objekte ausgestellt, mit denen sich berühmte Persönlichkeiten wie Salvador Dalí, Federico García Lorca oder Joan Miró die Zeit vertrieben. Nur 75 Kilometer entfernt befindet sich die Sammlung des Spielzeugmuseums von Sant Feliú de Guíxols, die mehr als 3500 Spielwaren aus der Zeit von 1875 bis 1975 umfasst. Auch die Bestände anderer Museen werden Sie zum Schmunzeln bringen, so etwa die Objekte des Museums von Albarracín (Teruel), des Museums von Ibi (Alicante) oder des Kindermuseums in Albacete.

Ein Zuhause für Puppen

Von Sammlern verehrt, als Geschenke begehrt und natürlich von allen Mädchen geliebt. In Spanien können Sie einige höchst wertvolle Puppensammlungen besichtigen, so etwa die des Museums für Art Nouveau und Art Déco in Salamanca, deren mehr als 300 Porzellanpuppen die größte öffentliche Ausstellung dieser Art weltweit bilden. Ebenfalls interessant und von großer Bedeutung sind die Ausstellungen des Museums für alte Puppen in Palma de Mallorca, des Puppenmuseums in Castell d’Aro (Gerona), des Romantischen Museums in Sitges (Barcelona) oder des Fabrik-Museums Marín in Chiclana de la Frontera (Cádiz). Wenn Sie sich außerdem für Puppenhäuser begeistern, dann sollten Sie unbedingt das Miniaturmuseum in Orense oder das Puppenhaus-Museum in Málaga besuchen. Dort können Sie sowohl die Reproduktion eines typischen Hauses aus Mallorca von 1850 als auch eine andalusische Sammlung aus dem 19. Jahrhundert kennen lernen.

Auf keinen Fall versäumen:

Wenn Sie in der nächsten Zeit Madrid bereisen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Kleidungsmuseums, das immer wieder Themenausstellungen rund um seine umfangreichen Spielzeugbestände organisiert, die knapp 17.000 Exponate umfassen. Bereiten Sie sich darauf vor, sich in Spanien wie nie zuvor gemeinsam mit Ihren Kindern zu vergnügen.





Unerlässlich