Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Museums-Paradores: Unterkünfte mit faszinierender Vergangenheit




  • x

    Paradores in Spanien.


Wenn Sie auf Ihrer Spanienreise eine besondere Unterkunft voller Charme suchen, schlagen wir Ihnen die Parador-Hotels vor: einzigartige Unterkünfte (viele davon in alten Burgen, Schlössern und Klöstern untergebracht) inmitten herrlicher Natur oder in historischen Umgebungen von großer Schönheit. Und wenn der Gedanke Sie reizt, die Legenden und Geschichten zu erforschen, die einige dieser Gemäuer bergen, dann raten wir Ihnen, in einem der sechs Museums-Paradores zu logieren.

Die Museums-Paradores sind Teil des Paradores-Netzes und des künstlerischen und kulturellen Erbes Spaniens. Wenn Sie sich entschließen, in einem von ihnen zu nächtigen, bekommen Sie mit dem Zimmerschlüssel eine Broschüre mit dem Rundgang durch das Gebäude ausgehändigt. Anhand von Plänen, Grafiken und Fotografien erfahren Sie viel Wissenswertes über die Sehenswürdigkeit, in der Sie übernachten. Sie lernen die ehemaligen Bewohner kennen, die früheren Verwendungen und die Bedeutung der Dekoration, die in den Höfen und an den Fassaden zu finden ist. So ist der Bummel durch den Kreuzgang oder der Aufstieg auf einen Turm etwas ganz Besonderes, fast wie eine Reise in die Vergangenheit. Das Projekt der Museums-Paradores ist noch nicht abgeschlossen und umfasst bis hierhin sechs Häuser zur Wahl:

Parador-Hotel Santo Estevo. In der Region Ourense (Galicien) in einem spektakulären Benediktinerkloster untergebracht. Es befindet sich im Herzen der Ribeira Sacra in einem Naturraum, der Sie beeindrucken wird. Schauen Sie sich unbedingt die drei Kreuzgänge (romanisch, gotisch und aus der Renaissance) dieses kunsthistorischen Denkmals an. Erfahren Sie, dass der Abt Franquila dem Kloster im 10. Jahrhundert als Erster vorstand und lernen Sie die Legende der Ringe der neun heiligen Bischöfe kennen.

Parador-Hotel von Santiago. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Santiago de Compostela (Galicien). Der Bau aus dem 15. Jahrhundert, in dem das Parador-Hotel untergebracht ist, ist auch als Herberge der Katholischen Könige bekannt und bot den Pilgern Unterkunft, die in die Stadt kamen. Es gilt als eines der ältesten Hotels der Welt, ist aber gleichzeitig eines der schönsten. Bei Ihrem Aufenthalt erfahren Sie unter anderem, wo die Blutegel aufbewahrt wurden, mit denen die Kranken zur Ader gelassen wurden, und lernen die grotesken Figuren kennen, die die Steinmetze im 16. Jahrhundert anfertigten.

Parador-Hotel von Granada. Erleben Sie, wie es ist, eine Nacht in einem alten Kloster zu verbringen, das auf Geheiß der Katholischen Könige an der Stelle eines Nasridenpalasts errichtet wurde. Staunen Sie angesichts des dortigen Nasridensaals. Und denken Sie daran: dieser Parador befindet sich im Bereich der berühmten Alhambra (in Granada, Andalusien). Wussten Sie übrigens, dass die Reste von Isabella und Ferdinand dem Katholischen hier ruhten, bis sie in die Königliche Kapelle in Granada überführt wurden?

Parador-Hotel von Oropesa. Besondere Höhepunkte dieser Palastburg aus dem 14. Jahrhundert sind ihr Bergfried, die Säulen und Arkaden des Innenhofs und die wundervollen Ausblicke, die sich auf die Sierra de Gredos bieten. Lernen Sie die Legende von der entführten Prinzessin kennen, die Zelle, in der der hl. Petrus von Alcántara lebte, den Balkon von Alfons XIII., das Ankleidezimmer der Herzogin und die Orte, an denen Frank Sinatra den Film „Stolz und Leidenschaft“ drehte. Nur in die Region Toledo (Kastilien-La Mancha) müssen Sie noch kommen!

Parador-Hotel von Cardona. In der Gegend von Barcelona (Katalonien) erwartet Sie diese mittelalterliche Burg mit Turm und romanischer Kirche. Ihre Lage auf einer Anhöhe ermöglicht phantastische Panoramablicke auf die Stadt Cardona. Zudem können Sie viel über die verschiedenen Kriegshandlungen erfahren, bei denen die Burg im Mittelpunkt stand, über das klösterliche Leben in ihren Mauern und über die Familiensaga der Herren von Cardona.

Parador-Hotel von Úbeda. In der Region Jaén (Andalusien) befindet sich dieser Renaissance-Palast aus dem 16. Jahrhundert. Sicher werden Sie von dem Innenhof mit zweistöckiger Galerie beeindruckt sein, die im oberen Teil verglast ist. Bereits 1930 wurde der Palast, der dem Dekan der Sacra Capilla del Salvador gehört hatte, auf Wunsch von König Alfons XIII. als Parador-Hotel eröffnet. Einmal dort, informiert man Sie über die Legenden im Zusammenhang mit diesem Bau und über die wichtigsten Bauwerke der Stadt Úbeda.

Parador von Cangas de Onís. Im nordspanischen Asturias können Sie im Kloster San Pedro de Villanueva logieren. Ein großer Reiz dieses Hotels sind die vielen Kunstschätze, die die Benediktinermönche in den tausend Jahren angesammelt haben, die sie das Gebäude bewohnten. Das Kloster wurde im 8. Jahrhundert auf der Ruine eines Palasts erbaut.

Parador von León. Etwas außerhalb von der Stadt León haben Sie Gelegenheit, in einem der außergewöhnlichsten historischen Hotels Europa zu übernachten. Die Rede ist vom Kloster San Marcos aus dem 16. Jahrhundert, das als Ersatz des Bauwerks errichtet wurde, das als Hauptsitz des Santiago-Militärordens in dieser Region fungiert hatte. Kosten Sie in all diesen Parador-Hotels die exquisite typische Gastronomie, genießen Sie den Charme der Himmelbetten, der Türme, der Mauern… Genau die Unterkunft, die Sie gesucht haben.

Weitere Informationen: http://www.parador.es