Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Die süßen Köstlichkeiten der spanischen Karwoche



Nach der fröhlichen Heiterkeit des Karnevals wird Spanien von der religiösen Hingabe und Spiritualität der Karwoche geprägt. Die traditionsreichen Feierlichkeiten erinnern an die Kreuzigung Christi, bringen jedoch auch exquisite Gaumenfreuden mit sich. Jetzt bietet sich Ihnen die Gelegenheit zum Genuss eines einmaligen, eines gastronomischen Osterfestes mit einem deliziösen Hauptdarsteller: den Süßspeisen.

Ein äußerst wichtiger Bestandteil der Kultur Spaniens ist sein Essen. Die typischen Speisen und Gerichte bilden eine bedeutende Grundlage für gemeinsame Fröhlichkeit auf Feiern, Festen und Versammlungen. In der Karwoche werden die süßen Gebäckteilchen und Konditorwaren zu unverzichtbaren Gaumenfreuden. Überall in Spanien können Sie an diesen Tagen des Jahres hausgemachte kulinarische Köstlichkeiten versuchen, die tief in der Tradition des Landes verwurzelt sind und keiner aufwändigen Herstellung bedürfen.

Unbedingt probieren sollten Sie in dieser Jahreszeit die in ganz Spanien beliebten Torrijas. Das sind Weißbrotscheiben, die mit Milch, Zucker und Ei getränkt und anschließend in heißem Öl frittiert werden. Je nach verwendeter Flüssigkeit und Art der Präsentation gibt es verschiedene Varianten, eine köstlicher als die andere: Sie können mit Wein, Sirup oder Honig hergestellt sowie mit Zucker und Zimt bestreut werden. Die Monas de Pascua sind eine weitere klassische Süßspeise, vor allem in Katalonien sowie an der valencianischen Küste. Hierbei handelt es sich um Objekte oder Figuren aus Schokolade, die gewöhnlich in ihrem Inneren eine Überraschung bereithalten. Sie sind besonders unter Kindern sehr beliebt und in Katalonien ist es Tradition, sie den Kleinsten der Familie am Ostermontag zum Geschenk zu machen.

Wegen ihrer einzigartigen Form werden Sie auch die Flores de Semana Santa faszinieren. Diese großen, feinen Gebäckteile in Form einer Blume sind süß und knusprig und äußerst schmackhaft. Wenn Sie sich in der Region Kastilien-Leon aufhalten, dann werden Sie am Ostersonntag eine höchst leckere Tradition entdecken können: den Hornazo. Er besteht aus einer Masse aus Brotteig, die mit Zutaten wie Ei, Schweinelende und Schinken gefüllt wird. Daneben gibt es auch noch eine süße Variante aus Mandeln, Zucker, Anis und Ei.

Madrider Bartolillos, Rosquillas de Semana Santa, frittierte Milch, Pestiños oder Buñuelos sind weitere Köstlichkeiten, die Sie während der Ostertage in Spanien kosten können. In der Karwoche werden in allen Konditoreien und Bäckereien Spaniens, aber auch zu Hause in der Familie, alte Rezepte und Formeln wieder ausgegraben, um attraktive und genüssliche Süßspeisen herzustellen. Nützen Sie diese Tage, um an einmaligen Feierlichkeiten in Spanien teilzunehmen und versäumen Sie dabei natürlich auch nicht, einige der authentischen Köstlichkeiten zu probieren, die das Bäckerhandwerk für Sie bereithält.