Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Asturien

Asturias


An den Ufern des Kantabrischen Meeres erstrecken sich in Asturien 345Kilometer Küste: die Costa Verde. Lernen Sie diesen Teil Nordspaniens kennen. Sie werden überrascht sein von dem angenehmen Klima und der Vielfalt der Umgebung: weite Strände mit feinem Sand, Klippen, kleine Buchten, Dünen und geschützte Naturräume, malerische Fischerdörfer, Häfen mit vor Anker liegenden Booten… Ein ideales Ziel für einen erholsamen Aufenthalt.

Natur. Dieses Wort beschreibt zur Vollkommenheit das Landesinnere der Region Asturien sowie ihre als Costa Verde bekannte Küste. Diese nuancenreiche Region voller Kontraste wird vom Kantabrischen Meer umspült. Das Blau des Himmels und des Wassers und das Grün der Landschaften werden Sie auf Ihrer Reise begleiten. Die von Meer und Bergen gebildete Landschaft von umwerfender Schönheit ist von Orten und Häfen mit ganz besonderem Charme geprägt, von Tälern, Hügeln, Wäldern, Stränden, Flussmündungen, Klippen, historisch bedeutsamen Dörfern… Und all das inmitten einer herausragenden Umgebung, die unzählige Möglichkeiten für Freizeitbeschäftigung und Vergnügen bietet, dem Grünen Spanien.

Wenn Sie Ruhe und Beschaulichkeit suchen, dann sollten Sie sich in den westlichen Teil Asturiens begeben, der an Galicien grenzt und für viele noch ein unbekanntes Gebiet ist. Hier erwarten Sie Dörfer wie Luarca, Cudillero oder Castropol, die über in die Natur eingebettete, teils noch fast unberührte Strände verfügen. Der Geruch des Meeres ist in diesen Orten, die noch heute ihr authentisches Flair bewahren, allgegenwärtig.

Im Osten von Asturien wiederum liegen ganz in der Nähe von Kantabrien einige der emblematischsten Orte der Region wie beispielsweise Llanes, Ribadesella, Cangas de Onís oder Villaviciosa. Ihre Strände eigen sich hervorragend für die Ausübung von Wassersportarten wie Segeln, Rudern, Surfen, Windsurfen, Fischen oder Tauchen. Nur wenige Kilometer von diesen Sandflächen entfernt befinden sich so berühmte Naturräume wie unter anderem der Nationalpark Picos de Europa oder die Seen von Covadonga, wo Sie in direktem Kontakt mit der Natur ein paar erholsame Tage verbringen können. Gibt es etwas Besseres? Vergessen Sie nicht, dass auch Städte wie Gijón oder Avilés sowohl in ihren alten Ortskernen als auch in ihren Umgebungen über ausgezeichnete Strände verfügen.

Aber die Costa Verde hat noch mehr zu bieten. Probieren Sie bei einem Besuch in Asturien unbedingt auch die örtliche Gastronomie und Produkte wie den Apfelwein, den Cabrales-Käse und das bekannteste Gericht der Region, den Bohneneintopf Fabada. Ausflüge, gastronomische Routen, ein bedeutendes kulturelles Erbe, von dem insbesondere die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte präromanische Kunst aus Asturien besticht, Traditionen, Abenteuersport… Zeit, die Reise anzutreten.





Unerlässlich