Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Die Costa Blanca: Licht und Leben in einer Landschaft voller Kontraste




Lage

Autonome Region:
Valencia

Provinz / Insel:
Alicante - Alacant

Alicante-Alacant


Die Costa Blanca ist eines der beliebtesten Fremdenverkehrsziele Europas. Wer die Küste besucht, begibt sich in eine Welt spektakulärer Kontraste, in der sowohl versteckte Meeresbuchten als auch große Ortschaften voller Leben zu finden sind.

Die Costa Blanca erstreckt sich 160 km entlang des Mittelmeers und bietet unzählige Landschaften und Städte, die darauf warten, entdeckt zu werden. Die Stadt Denia im Norden der Provinz Alicante liegt eingebettet zwischen Felsen und weiten Sandstränden und verzaubert den Besucher mit ihren engen, schnuckeligen Gassen, in denen ein maritimes Ambiente herrscht. Nicht weit entfernt liegt geschützt zwischen zwei Buchten Jávea. Nach einem erfrischenden Bad im kristallklaren Wasser kann sich der Besucher bei einem Spaziergang durch die Altstadt der Geschichte dieses Ortes nähern. Weiter gen Süden erwartet den Besucher im Schutze des beeindruckenden Peñón de Ifach, des höchsten Felsvorsprungs des gesamten Mittelmeers, Calpe. Hier finden sich Spuren der Vergangenheit und auch die belebten Straßen des Ortes sind einen Besuch wert. Daneben lässt sich hier exquisite spanische Gastronomie kosten. Altea, im Schutz der Berge über einer Bucht gelegen, bietet dem Betrachter mit den kleinen weißen Häusern und der blauen Kirchenkuppel, in denen sich das helle Licht reflektiert, ein wahres Bilderbuchmotiv.

Goldener Sand soweit das Auge reicht. Dahinter erscheinen die Silhouetten der Wolkenkratzer von Benidorm. Jedes Jahr besuchen Millionen von Personen, die das angenehme Mikroklima, die kilometerlangen Strände und die bestens auf die Freizeitaktivitäten ausgerichtete Infrastruktur genießen wollen, diese Stadt, die vor Lebensfreude strotzt. Der Ort wird so zum touristischen Epizentrum des Mittelmeers. Die bunten Häuserfassaden von Villajoyosa führen den Besucher bis nach Alicante, die "Stadt des Lichts" sowie Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Neben dem vielfältigen Kulturangebot erwartet den Besucher auch ein künstlerisches Erbe, das sich zu entdecken lohnt. Zwischen Meer und Stadtzentrum verläuft der Paseo de la Explanada mit seinen Tausenden von roten, schwarzen und cremefarbenen Steinchen. Durch den Altstadtkern gelangt der Besucher zur Burganlage Santa Bárbara, die einen unvergleichlichen Panoramablick bietet.

Weiter entlang der Küste empfiehlt sich ein Halt in Santa Pola. Diese ehemalige iberische Verteidigungsanlage ist heute ein bedeutendes Fischereizentrum. Noch südlicher erwartet den Besucher in Marschland das touristische Torrevieja mit seinen nostalgischen Habaneras. Am anderen Ende der Costa Blanca begrüßt Pilar de la Horadada die Liebhaber der Natur im Reinzustand.

Im Landesinneren liegen verteilt zwischen hohen Bergen, Anbaufeldern und Wäldern interessante und attraktive Ortschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In Elche liegt der größte Palmenhain Europas. Die Stadt lebt begeistert die Feste um das so genannte Misteri. Sowohl der Palmenhain als auch das Mysterienspiel wurden zum Kulturerbe erklärt. In Orihuela begeistern die Kunstwerke der Gotik, der Renaissance und des Barocks.

Bei einem Besuch der Costa Blanca darf der Reisende auch die Gastronomie nicht außen vorlassen. Reisgerichte, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse aus der Region, Obst und exquisite Weine stellen jeden Geschmack zufrieden. Die gesamte regionale Küche basiert auf der mediterranen Ernährung.





Unerlässlich