Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Kommen Sie im Herbst nach Spanien, der idealen Jahreszeit, um die Schönheit und den Zauber der spanischen Wälder zu genießen.Es ist die Jahreszeit, in der die Blätter der Laubbäume vielfältige Schattierungen von Ocker, Orange, Rostrot und Gold annehmen. Tausende Farbnuancen, die den Bergen ein besonderes Gepräge verleihen.

Spanien belegt unter den bergigen Ländern Europas den zweiten Platz und kann mit herrlichen Buchenwäldern aufwarten. Diese Wälder sind schattig, dicht und feucht und vor allem in der nördlichen Landeshälfte anzutreffen. Die Liste ist lang, doch besonders spektakulär sind die Wälder des Nationalparks Picos de Europa und des Nationalparks Ordesa y Monte Perdido, der Buchenwald von La Pedrosa in Segovia der zu den südlichsten ganz Europas zählende Montejo-Wald in den Bergen der Sierra del Rincón in Madrid – UNESCO-Biosphärenreservat –, der Wald im Naturpark Tejera Negra in Guadalajara, im Naturpark del Señorío de Bértiz in Navarra und die Buchenwälder der Vulkanlandschaft La Garrotxa in Girona.

Tauchen Sie ein in ein Meer von Blättern, in Waldgebiete, deren Bäume sehenswerte Kontraste bilden. Die Schönheit der kupferroten Buchen wechselt sich häufig mit Eichen, Kastanienbäumen und Birken ab, zwischen denen nicht selten zarter Nebel schwebt.

Wie immer helfen Ihnen die Touristenbüros der jeweiligen Orte gern weiter und empfehlen Ihnen die besten Wanderwege und Ausflüge.





Unerlässlich