Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Spanien: ein Meer der Auserlesenheit



Entspannt, revitalisiert, verschönert und wirkt sich positiv auf den Organismus aus. Die Rede ist vom Meerwasser. Spanien verfügt über fast 8 000 Kilometer Küste, zwei Meere, einen Ozean und ein außerordentliches sonniges Klima. Wenn Sie die fantastischen Kräfte des Meerwassers kennen lernen möchten, dann ist Spanien ohne Frage das ideale Reiseziel für Sie. Bleiben Sie nicht am Ufer, sondern tauchen Sie ein in die Sensationen der Meerwasserbehandlungen.

Bereits im alten Griechenland empfohlen Ärzte die heilsamen Eigenschaften des Meerwassers. Spanien eignet sich dank seiner natürlichen Bedingungen das gesamte Jahr über hervorragend für Hydrotherapien dieser Art. Auf ganz einfache und natürliche Weise können auch Sie in den Genuss seiner wohltuenden Eigenschaften kommen: bei einem gemütlichen Spaziergang am Strand, bei einem entspannenden Bad oder bei einer speziellen Anwendung in einem der Behandlungszentren entlang der Küste – ein Trend, der sich in stetigem Aufschwung befindet. Nicht zu vergessen ist in diesem Sinne auch die exzellente Infrastruktur mit zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten, Freizeitangeboten und Serviceleistungen. Entdecken Sie, wie sehr Sie Ihr Wohlbefinden direkt am Meer steigern können.

Was sind die Vorzüge des Meeres?

Das Meerwasser ist reich an essenziellen Mineralien wie Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Schwefel und Jod, die der menschliche Organismus über die Lederhaut aufnehmen kann. Auch Algen und Meerschlamm besitzen therapeutische Effekte auf Haut und Gelenke. Ein ebenfalls wichtiger Faktor ist die Meeresluft, die voller Suspensionströpfchen, Ozon und Negativionen steckt. Das Einatmen dieser Luft regt die Abwehrkräfte des Körpers an, entspannt und fördert die Produktion von Serotonin, dem Gehirnhormon, das zum menschlichen Wohlbefinden beiträgt und unter dem Einfluss des Sonnenlichts steht.

All das führt zu einer Verbesserung des Gemütszustands und zum Abbau von Stress. Der Blutkreislauf wird angeregt, es werden Toxine ausgeschieden, die Knochen werden gestärkt und das Gewebe wird revitalisiert. Bezüglich der Haut zeigen sich erstaunliche Auswirkungen: Sie wird verjüngt und deutlich sanfter, gereinigter und ausgeglichener.

Behandlungen am Meeresufer

In fast allen Küstengebieten Spaniens gibt es Zentren mit speziellen Behandlungsmethoden, in denen Sie die Eigenschaften des Meerwassers optimal nützen können. Eine ganz besondere Rolle kommt dabei der Region Murcia zu, in der sich das Mar Menor, eine große, äußerst salzhaltige Küstenlagune, mit seinen therapeutischen Eigenschaften befindet. In diesen Einrichtungen wird das Meerwasser nach der Entfernung von Unreinheiten bei einer Höchsttemperatur von 40 Grad Celsius angewendet, um so die Öffnung der Hautporen und die Aufnahme der verschiedenen Elemente zu erleichtern.

Zu den Behandlungsmethoden, unter denen Sie in diesen Zentren wählen können, gehören Hydromassagen, Fangotherapien, Wasserstrahlduschen in beheizten Schwimmbädern sowie Ozonsprudelbäder und Anwendungen mit gemahlenen Algen. Und das stets unter fachärztlicher Kontrolle.

Genießen Sie in Spanien am Meer mit seinem exzellenten Klima sämtliche Vorteile der Natur. Eine wahre Gesundheits- und Schönheitsquelle erwartet Sie.





Unerlässlich