Wenn Sie gern segeln, wird Ihnen Spanien aus vielen Gründen zusagen. Das gute Wetter, die abwechslungsreichen Küsten, die hohe Qualität der Einrichtungen und selbstverständlich die Einfachheit des Charterns einer Yacht. Spanien in einer Charteryacht vom Meer aus kennen zu lernen kann eine gute Option sein, während Sie sich im Kreise Ihrer Familie oder Freunde amüsieren. Seien Sie dabei.

Fast 8000 Küstenkilometer mit abwechslungsreichen Landschaften, Inseln, Klippen, Buchten, unberührten Sandflächen und Stadtstränden. Guter Wind und angenehme Temperaturen, um den größten Teil des Jahres mit dem Boot unterwegs sein zu können. Mehr als 100.000 Anleger und über 300 Sporthäfen, und es werden mit jeder neuen Saison mehr. Das alles finden Sie in Spanien. Das klingt gut, oder? Vor allem, wenn Sie eine Reise oder Ihren Urlaub an Bord ein Segelboots machen möchten. Das ist einfacher als Sie denken, denn Sie brauchen dazu kein eigenes Boot: Der Yachtcharter ist eine ausgezeichnete Alternative, das Meer zu genießen, und er ist in Reichweite jedes Budgets.

In Spanien haben Sie verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, von Tagesausflügen über längere Programme bis hin zu mehrwöchigen Törns. Ein Großteil des Angebots konzentriert sich an der Küste des Mittelmeeres, vor allem auf den Balearen, in Katalonien und in der Region Valencia. Doch auch in anderen Gegenden werden Sie ein ständig wachsendes Firmenangebot vorfinden. Beispiele dafür sind Andalusien und Murcia, aber auch die Atlantikküste in Galicien. Die spanischen Wassersportstationen bieten ideale Voraussetzungen für die Planung eines Bootscharters und helfen Ihnen bei der Vorbereitung einer Reise ganz nach Ihren Wünschen.

Sie sollten wissen…

Boote können mit oder ohne Besatzung gemietet werden. Sollten Sie also einen Bootsführerschein besitzen, können Sie selbst das Ruder übernehmen. Im Übrigen kümmert sich die Charterfirma um die Versicherung und die restliche Pflichtdokumentation, damit Sie Ihren Urlaub von Anfang an genießen können. Die Yacht ist mit allem ausgestattet, was für einen sicheren und komfortablen Törn nötig ist. Es empfiehlt sich, vor dem Ablegen eine Inventarliste zu beantragen, die im Fall eines Verlustes oder Schadens bei der Rückgabe sehr nützlich sein kann.

Der Preis richtet sich nach der Dauer des Charters, dem Bootstyp und der eventuellen Buchung einer Crew. Bedenken Sie, dass auf Sportbooten maximal 12 Personen zugelassen sind. Wenn Sie also als größere Freundesgruppe unterwegs sind, haben Sie nicht nur mehr Spaß, sondern können auch die Kosten bequem aufteilen. Es ist ratsam, Ihren Törn einige Zeit im Voraus zu planen, vor allem, wenn Sie in den Sommermonaten segeln möchten. Zum einen ist im Sommer am meisten los, zum anderen gewähren viele Firmen Frühbuchern auch Preisnachlässe und Sonderangebote.

In Spanien ist Segeln ganz einfach und eine wahre Freude. Worauf warten Sie noch?   Weitere Informationen: Spanische Vereinigung der Wassersportstationen





Unerlässlich