Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Gotische Kathedralen in Kastilien-León: Kunst mit Blick gen Himmel




Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Castilla y León


Es gibt Bauwerke, die mehr sind als reine Architektur. So etwa die im gotischen Stil erbauten Kathedralen in Kastilien-León, die den Wiederaufstieg der Städte versinnbildlichen, in denen sie entstanden. Sie werden staunen angesichts der Höhe ihrer Türme und dem zauberhaften Licht, das durch die bunten Glasfenster fällt. Entdecken Sie die Geheimnisse dieser Kathedralen, die bis in den Himmel ragen.

In den bedeutendsten Städten der im nördlichen Teil des spanischen Landesinnern gelegenen Region Kastilien-León finden sich nicht weniger als elf prächtige Kathedralen verschiedener architektonischer Stilrichtungen. Diesmal jedoch empfehlen wir Ihnen insbesondere den Besuch der gotischen Exemplare. Warum? Wegen der Innovation, die das Durchbrechen der Mauern bedeutete, um durch Glasfenster Licht ins Innere zu lassen, wegen der wundervollen Spitzbögen, wegen der reichen Dekoration, wegen der Skulpturen, wegen der Altarbilder… Ihr Besuch wird mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Stadt Burgos besitzt eine der harmonischsten Kathedralen gotischen Stils weltweit. Eine Eigenschaft, die zur Auszeichnung als UNESCO-Weltkulturerbe geführt hat. Nehmen Sie sich bei Ihrer Ankunft Zeit und betrachten Sie die Kathedrale ganz in Ruhe, denn was Sie vor Augen haben werden ist ein wahres Juwel, das im Laufe von über 500 Jahren errichtet wurde. Sie werden begeistert sein von der Hauptfassade, der sechsblättrigen Rosette, den schlanken Türmen und den acht Statuen der Kastilischen Könige. Im Inneren der Kathedrale befindet sich zudem eine Grabtafel für Rodrigo Díaz de Vivar (den legendären Helden „El Cid“) und seine Frau Doña Jimena. Lust auf noch eine Anekdote? Der Legende nach war Napoleon Bonaparte die letzte Person, die die aus dem 16. Jahrhundert stammende goldene Treppe der Kathedrale hinabstieg.

Im rund 170 Kilometer von Burgos entfernten León befindet sich die zweite Kathedrale, die Sie unbedingt besichtigen sollten, um sich eine Vorstellung von der gotischen Schönheit dieser Region Spaniens zu machen. Hier wird Sie mit Sicherheit das Licht sprachlos machen, das das Bauwerk durch die 737 farbigen Glasfenster erhellt. Zwei Empfehlungen: Betrachten Sie unbedingt die beeindruckende Rosette, das zu den ältesten Spaniens zählende Chorgestühl sowie die berühmte, fein gearbeitete Statue der Virgen Blanca („Weiße Jungfrau“). Im Kathedralenmuseum werden zudem mehr als 1500 Sakralkunstwerke gezeigt.

Das rund 280 Kilometer von León entfernte Ávila und seine Kathedrale dürfen in dieser Liste aus einem guten Grund nicht fehlen: Die Kathedrale ist das erste gotische Bauwerk von Kastilien-León und ein perfektes Beispiel für den Übergang von der Romanik zu diesem neuen Stil. Sie werden staunen über die Kombination aus Kathedrale und Burgfestung, die Schauplatz historischer Ereignisse wie etwa einem Aufstand gegen König Karl V. waren. Besichtigen Sie ebenfalls den Chorumgang und den schlanken Altarraum, an dessen Fenstern sich winzige Hufeisenbögen befinden.

Das sind einige der besten Möglichkeiten, die gotische Kunst von Kastilien-León in ihrer reinsten Form kennen zu lernen. Andere Kathedralen der Region verbinden gotische Elemente mit anderen Stilrichtungen wie der Romanik, der Renaissance, dem Barock oder dem Klassizismus. Und jede von ihnen besticht durch eine besondere Eigenheit. So beispielsweise die Kathedrale von El Burgo de Osma mit ihrem 72 Meter hohen Barockturm, die Kathedrale von Ciudad Rodrigo mit ihrem fast 400 Skulpturen umfassenden Gnadentor, die Kathedrale von Palencia mit ihren bedeutenden Gemälden und Skulpturen, die Neue Kathedrale von Salamanca mit ihrer beeindruckenden Barockkuppel, die Kathedrale von Segovia, deren Turm zu den höchsten ganz Spaniens zählt, die Kathedrale von Valladolid mit ihrer Schlichtheit und die Kathedrale von Astorga, die durch ihre rötliche Farbe und die zwei Zwillingstürme besticht.

Und das Beste überhaupt? Entdecken Sie alle diese Kathedralen (informieren Sie sich unbedingt über die Öffnungszeiten), besuchen Sie die Kathedralenmuseen, lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und versetzen Sie sich in vergangene Zeiten und entscheiden Sie schließlich selbst, welche der Kathedralen für Sie die Schönste ist. Ohne Frage werden Sie dabei jedoch jede einzelne für ein beeindruckendes und majestätisches Kunstwerk halten.





Unerlässlich