Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Kontaktdaten

Fremdenverkehrsbüro San Sebastián de La Gomera
Calle Real 4
38800  San Sebastián de la Gomera, La Gomera  (Kanarische Inseln)
turismo@lagomera.es
http://www.lagomera.travel/
Tel.:+34 922141512
Tel.:+34 922870281

Lage

Autonome Region:
Kanarische Inseln

Provinz / Insel:
La Gomera

Biosphärenreservat La Gomera

  • x

    Biosphärenreservat, UNESCO-Anerkennung bestimmter Naturräume.




Beschreibung

  Mit einer Fläche von 369 Quadratkilometern ist sie die zweitkleinste der Kanarischen Inseln. Sie wurde 2012 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

  Die Natur von La Gomera zeichnet sich insbesondere durch ihre großartige Landschaft und das große Laurisilva-Feuchtwaldgebiet des Nationalparks Garajonay aus, der aufgrund der vom sogenannten horizontalen Regen begünstigten dichten Vegetation von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Zahlreiche vom Wasser eingegrabene Schluchten kennzeichnen das Landschaftsbild, dessen Zentrum eine etwa 1000 Meter hoch gelegene Hochebene bildet. Die Steilwände sind von großer Schönheit und bilden Naturdenkmäler wie beispielsweise „Die Orgelpfeifen“. Die Insel bevölkern zum Teil endemische Tier- und Pflanzenarten, darunter die La-Gomera-Rieseneidechse.

Art des Naturraums
Biosphärenreservat

Fläche
36900 Hektar

Karte

Zugänge und Umgebung

Kulturelle Information

Auf La Gomera haben sich viele Traditionen erhalten. Dazu gehört zum Beispiel die „Silbo Gomero“ genannte, gut entwickelte Pfeifsprache, die von mehr als 22.000 Personen beherrscht wird und von der UNESCO in das Immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Weitere Traditionen sind die Herstellung von Keramikwaren ohne Töpferscheibe, das Flechten von Palmblättern und der uralte Trommeltanz.

Umweltinformation

Besonders hervorzuheben sind die einmalige Landschaft, die dichte Vegetation und die vielen Schluchten. Aufgrund der besonderen Beschaffenheit des Terrains gibt es viele Aussichtspunkte, die einen schönen Blick auf die ganze Insel bieten. Zudem kann man die meisten Naturräume auf einem weit verzweigten Wegenetz zu Fuß erwandern. Zwischen den Schluchten liegen kleine Buchten und Strände mit dunklem Sand. Die Küste ist bei Tauchern sehr beliebt.

Besucherinformation

La Gomera erreicht man per Schiff oder mit dem Flugzeug. Der Flughafen verbindet die Insel täglich mit Gran Canaria und Teneriffa. Darüber hinaus gibt es Fährverbindungen nach Teneriffa, La Palma und El Hierro.