Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Kontaktdaten

Asociación Rutas del Vino y Brandy del Marco de Jerez
Avenida Alcalde Álvaro Domecq 2
11402  Jerez de la Frontera, Cádiz  (Andalusien)
Asociación Rutas del Vino y Brandy del Marco de Jerez
info@rutadeljerezybrandy.es
http://www.rutadeljerezybrandy.es
Tel.:+34 956332050
Fax:+34 956330964

Asociación Rutas del Vino y Brandy del Marco de Jerez


Beschreibung

Im Süden von Andalusien liegt der Landstrich Marco de Jerez, eine Gegend mit tief verwurzelter Weintradition und zahlreichen touristischen Reizen. Wer sie besucht, hat Gelegenheit, die breite Palette der dortigen Weine kennen zu lernen. Diese umfasst trockene Weine wie den Fino, Weine mit natürlicher Süße wie den Moscatel, aber auch aufgespritete Weine wie den Manzanilla. Die umgebende Natur, die Kultur der Gegend, ihre Gastronomie und die zahlreichen Einrichtungen für Geschäftliches und Entspannung machen das Angebot des Gebiets perfekt.

Wie sind die Weine?

Trocken, mit natürlicher Süße und aufgespritet. So sind die Weine, die Ihnen Jerez bieten kann. Es gibt vollkommen trockene Weine wie beispielsweise den Fino und den Oloroso, die aus vollständig vergorenem Most entstehen. Die natürlichen Süßweine wie der Pedro Ximénez und der Moscatel werden aus überreif geernteten Trauben hergestellt. Der Manzanilla aus Sanlúcar de Barrameda besitzt eine eigene Ursprungsbezeichnung und ist ein aufgespriteter, grundsätzlich trockener Wein, der am Gaumen jedoch lieblich wirkt.

Was hat die Gegend zu bieten?

Feste und Feierlichkeiten mit Tradition wie die Osterwoche von Sevilla, der originelle Karneval von Cádiz oder die rund um das Pferd gestaltete Pferdemesse von Jerez sowie die Pferderennen am Strand von Sanlúcar.   Geschäftszentren zur Veranstaltung Ihrer Besprechungen im bestmöglichen Rahmen.   Gepflegte Golfplätze zum Ausspannen bei Sport und Spiel. Schöne geschützte Naturräume wie den Nationalpark Doñana und den Naturpark Los Alcornocales. Eine schmackhafte Küche mit Gerichten wie frittierte Fischchen. Mehr Information erhalten Sie in jedem Fremdenverkehrsbüro.

 

Anreise

Der Landstrich Marco de Jerez liegt besonders verkehrsgünstig im Süden Spaniens in Andalusien. Es besteht direkter Zugang zum internationalen Flughafen von Jerez, und auch die Flughäfen von Sevilla und Málaga sind mit dem Auto (A-4 von Sevilla und A-7 von Málaga) gut zu erreichen. Die Orte Jerez, El Puerto de Santa María, Puerto Real und Lebrija sind auch mit dem Zug zu erreichen. Darüber hinaus verfügen einige Orte der Route auch über Sporthäfen. In der Bucht von Cádiz laden Angebote wie das Dampfschiff „Vaporcito de El Puerto de Santa María“ zu originellen Bootsfahrten ein.

Serviceleistungen





Weinstädte

Jerez, El Puerto de Santa María, Sanlúcar de Barrameda, Rota und Chiclana sind einige der wichtigsten Orte der Route. Sie zeichnen sich durch über 3200 Sonnenstunden im Jahr aus und bieten in Verbindung mit dem Einfluss des Atlantischen Ozean, der Bodenbeschaffenheit und dem charakteristischen Wind der Gegend die idealen Bedingungen für die Reifung der Trauben bis zu ihrer Lese. Es sind Städte mit viel Charme und Tradition, die besonders in der originellen Reitkunst von Jerez oder in den Stierkampfarenen von El Puerto de Santa María, Jerez oder Sanlúcar zum Ausdruck kommen. Verwenden Sie die Ortskarte auf dieser Seite, die Ihnen alle Ziele dieser Wein- und Brandystraße anzeigt.