Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




'Rape a la gallega' (Seeteufel auf galicische Art)



In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Galicien

Galicia


Zubereitung

Zutaten

Zutaten für 4 Personen: 4 große Stücke Seeteufel ¾ Tasse Olivenöl ¼ kg Erbsen ½ kg Kartoffeln 4 mittelgroße Zwiebeln 4 Knoblauchzehen 1 Löffel Essig 1 Teelöffel Paprikapulver 1 Lorbeerblatt Oregano Salz Pfeffer

Zubereitung

Seeteufel mit Salz und Pfeffer würzen (je nach Geschmack nur mit Salz). Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden. In einen Topf zuerst Kartoffeln, dann Zwiebel schlichten, Lorbeerblatt dazugeben, mit Oregano bestreuen und mit Wasser bedecken. Wasser zum Kochen bringen. Dann die Seeteufelstücke darüber legen und bei niedriger Flamme kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Sobald die Kartoffeln weich sein mit Hilfe des Kochtopfdeckels abgießen, dabei eine Tasse der Flüssigkeit in einem anderen Behälter aufbewahren. Öl erhitzen, länglich geschnittene Knoblauchzehen hineingeben. Wenn der Knoblauch leicht gebräunt ist, Pfanne vom Feuer nehmen und Knoblauch im Öl fertig bräunen lassen. Wenn das Öl leicht ausgekühlt ist, Paprikapulver dazugeben, dann Essig und zuletzt eine halbe Tasse der Kochbrühe. Alles verrühren und in den Topf gießen, damit sich die Flüssigkeit gut verteilt. Dann bei leichter Flamme und unter sanftem Umrühren rund 6 Minuten fertig zubereiten (soll nicht kochen).

Präsentation

Weitere Informationen

Information des Rezepts

Kategorie:
Zweiter Gang

Preis:
Mittel

Nährwertangaben

Energie:
Alto

Cholesterin:
Medio

Vitamine C:
Alto




Mehr typische Rezepte nach Jahreszeit


Das könnte Sie interessieren