Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Aragonien

Aragón


Beschreibung

Die Aragonien-Lämmchen gehören den Schafrassen Rasa Aragonesa, Ojinegra de Teruel und Castellana in ihrer Unterart Roya Bilbilitana an.

Wegen ihrer Einfachheit, ihrem Ertrag und ihrer exzellenten Fleischqualität zeichnet sich vor allem die Rasse 'Rasa Aragonesa' aus. Die für die Schlachtung bestimmten Lämmer sind nicht älter als 90 Tage und erreichen ein Gewicht von zwischen 18 und 24 kg, wobei sie in natürlicher Umgebung aufwachsen. Der Herstellungsprozess besteht aus den Phasen Schlachtung, Lüftung und der anschließenden Konservierung. Diese Rassen liefern ein zartes, leicht rosafarbenes Fleisch, das innermuskulär ein wenig mit Fett durchwachsen ist; es ist sehr saftig, fest und hat eine weiche Beschaffenheit.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Fleisch

Saison:
Ganzjährig.

Herkunft:
Das Produktionsgebiet, in dem die Schafrassen Rasa Aragonesa, Ojinegra de Teruel und Roya Bilbilitana gezüchtet werden, liegt ebenso wie das Schlachtgebiet in der Aragonien und dort vor allem in der Provinz Teruel.

Empfohlenes Getränk:
Crianza-, Reserva- oder Gran Reserva-Rotweine.

Einkaufsratgeber:
Lämmchen aus Aragonien kann man in fast allen Fachgeschäften, Supermärkten und Metzgereien der Aragonien kaufen sowie in fast allen großen Supermärkten Spaniens.

Rezepte:
'Espalda de ternasco rellena' (Gefüllter Lammrücken)




Mit diesem Produkt können Sie...



Das könnte Sie interessieren