In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Murcia


Beschreibung

Paprikapulver aus Murcia ist ein natürliches Gewürz von intensiver roter Farbe sowie starkem Geschmack und Aroma, das man durch das Mahlen roter Paprikas erhält.

Seine Ursprünge gehen zurück auf die Zeit nach der Eroberung Mexikos, als man die Paprika in Spanien einführte. Der Herstellungsprozess besteht aus zwei Phasen: dem Trocknen der Früchte und dem anschließenden Mahlen derselben. Nach dem Dehydrieren dauert das Trocknen durch Wärmebehandlung gewöhnlich rund zwei Wochen. Danach wird je nach Sorte und Qualität klassifiziert (süß, süßsauer oder scharf) und der Mahlprozess beginnt. Schließlich wird das Produkt verpackt. Auch wenn die Wurstwarenindustrie die Hauptabnehmerin ist, lässt sich das Produkt in den meisten privaten Küchen finden. Paprikapulver ist ein Gewürz, das bei einer Vielzahl traditioneller Gerichte der spanischen Küche verwendet wird, seien es Fischgerichte (Krake oder Rochen), sei es jeder beliebige 'Potaje' (Eintopf). Und es ist elementare Zutat der meisten spanischen Wurstwaren.

Weitere Informationen

Produktinformation

  • Art des Produkts: Andere
  • Saison: Produziert wird im Herbst, verkauft das ganze Jahr über.
  • Herkunft: Die Paprikapulverproduktion Murcias ist vor allem in den Orten Cabezo de Torres und Espinardo angesiedelt.
  • Empfohlenes Getränk: Abhängig vom Gericht, zu dem es verwendet wird.
  • Rezepte: 'Fideuá' (Nudel-Paella)

Nährwertangaben

  • Energie: Niedrig
  • Cholesterin: 0
  • Bemerkungen: Reich an Karotin.



Mit diesem Produkt können Sie...



Das könnte Sie interessieren