Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Kastilien-León

Castilla y León


Beschreibung

Der Landstrich Guijuelo liegt im Südosten der Provinz Salamanca in einer Höhe von über 1000 Metern und ist eine der bedeutendsten Gegenden Spaniens, was die Verarbeitung des iberischen Schweins anbelangt.

Der Schinken stammt vom iberischen Schwein und seiner Kreuzung mit der Rasse Duroc Jersey (zu höchstens 25%), das in Estremadura, Andalusien, Kastilien-La Mancha oder Kastilien-León aufgewachsen ist. Vorder- und Hinterschinken dürfen nur in den 77 Gemeinden im Südosten der Provinz Salamanca hergestellt werden, die beim Normierungsrat eingetragen sind. Die Schweine werden mit Kräutern und Eicheln gemästet und ihr Schinken bekommt die Bezeichnung 'Ibérico de Bellota' (Mit Eicheln gefüttertes iberisches Schwein), und wenn sie zusätzlich noch anderes Futter gefressen haben, erhält der Schinken die Bezeichnung 'Ibérico'. Der Schinken gilt als einer der größten kulinarischen Leckerbissen der Provinz Salamanca.

Weitere Informationen

Produktinformation

Art des Produkts:
Fleisch

Saison:
Ganzjährig.

Herkunft:
Das Erzeugergebiet umfasst die mit Stein- und/oder Korkeichen bestandenen Weiden der Provinz Salamanca. Nur 77 Gemeinden sind für die Herkunftsbezeichnung (D.O.) eingetragen.

Empfohlenes Getränk:
Schinken vom iberischen Schwein passt exzellent zu Reserva- oder Gran Reserva-Rotweinen, zu Sherry oder zu Manzanilla-Wein.

Einkaufsratgeber:
Im Allgemeinen kann man Schinken aus Guijuelo fast überall in Spanien im Fachhandel, in Supermärkten und Metzgereien kaufen, besonders aber wird er in den Provinzen Kastiliens vertrieben.

Nährwertangaben