Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Madrid

Provinz / Insel:
Madrid

Madrid

Villarejo de Salvanés liegt in der Autonomen Region Madrid etwa 50 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt. Der Ort liegt in der Tajo-Niederung. Die Burg, die Kirche und die Casa de la Tercia wurden unter Denkmalschutz gestellt.

Die Kirche San Andrés, die Burg und das Gebäude Casa de la Tercia sind Sehenswürdigkeiten, die zum besonderen Charme von Villarejo de Salvanés beitragen. Alle drei Gebäude sind durch unterirdische Gänge miteinander verbunden. Von der Burg, deren Ursprung auf das Jahr 1203 zurückgeht, sind Reste der Außenmauer sowie der imposante Bergfried erhalten. Dieses Bauwerk mit acht Rundtürmen ist einzigartig in Spanien, denn üblicherweise besitzen derartige Bauten nur vier dieser Türme. Die Kirche San Andrés aus dem 14. Jahrhundert zeichnet sich durch ihr wehrkirchenartiges Äußeres mit gotischen Elementen aus. An der Hauptfassade ist das Wappen des Santiago-Ritterordens zu sehen. Die Casa de la Tercia ist aus dem 16. Jahrhundert und diente als Residenz der Großkomturen von Kastilien. Ebenfalls aus dem 16. Jahrhundert ist ein weiteres sehenswertes Gebäude von Villarejo de Salvanés: das Kloster Nuestra Señora de la Victoria de Lepanto, das aufgrund eines Gelübdes des Militärs Luis de Requesens im Jahr 1571 nach dem Sieg in der Schlacht von Lepanto errichtet wurde. Etwa 5 Kilometer außerhalb des Ortes kann man die archäologische Fundstätte Santa María aus vorrömischer Zeit besuchen. Mehrere Wanderwege umgeben die Stadt, von denen einer auch zu der Fundstätte führt.




Karte/Lokalisierung