Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Aragonien

Provinz / Insel:
Huesca

Huesca

Sabiñánigo ist die bedeutendste Gemeinde des historisch als El Serrablo bekannten Gebiets und zeichnet sich durch ihre mozarabischen und romanischen Gebäude aus.Sabiñanigo ist in der Talsohle des Valle de Tena, im Gebiet Alto Gállego gelegen. In der Vergangenheit entstanden entlang des Flusses Gállego einige Römerstädte, zu denen auch das heutige Sabiñánigo gehörte. Diese Siedlungen besaßen vermutlich landwirtschaftlichen und/oder militärischen Charakter. Von Osca führt eine alte Römerstraße vorbei an Sabiñánigo, Aurín und Senegüé bis hinauf zu den Thermalbädern von Panticosa.Im frühen Mittelalter entwickelte sich in der Gegend Serrablo, deren Hauptstadt Sabiñánigo ist, aufgrund die Anwesenheit des maurischen Gouverneurs von Huesca zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert der sog. mozarabische Stil von Serrablo. Die Kirchen und andere Gebäude aus jener Zeit bilden zusammen mit einigen romanischen Bauten einen in der Welt einzigartigen architektonischen Komplex, den man unter der Bezeichnung Serrablo-Route ("Ruta de Serrablo") kennt. In Sabiñánigo vermittelt das Museum Ángel Orensanz y Artes Populares de Serrablo (Museum für Volkstümliche Kunst aus Serrablo) einen Einblick in das Leben im Gebiet des Alto Aragón im 19. Jahrhundert. In einem in der Ortschaft Larrés gelegenen burgartigen Haus aus dem 14. Jahrhundert ist ein Museum für Zeichnungen, das Museo de Dibujo Castillo de Larrés, untergebracht, das einen Kunstbestand aus Werken der bekanntesten Zeichner des 20. Jahrhundert besitzt.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung