Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Provinz / Insel:
Valladolid

Valladolid

Medina de Rioseco ist Hauptort des Landstrichs Tierra de Campos und liegt 45 km nördlich der Provinzhauptstadt Valladolid. In der alten Festungsstadt sind noch ein paar der acht Stadttore erhalten.Ein Beispiel ist das Tor Puerta de Zamora aus dem 16. Jahrhundert. Es hat einen quadratischen Grundriss und vier breite Rundbögen. Ebenfalls erwähnenswert ist das Tor Puerta de Ajújar vom Ende des 12. Jahrhunderts, das aus einem einfachen Spitzbogen besteht. Im Inneren gibt es einen kleinen Raum, in dem das Gemeindemuseum untergebracht ist. Das Tor Puerta de San Sebastián stammt aus der Mitte des 16. Jahrhunderts und besteht aus zwei Bögen. Außen hat es das Wappen des Admirals Luis Enríquez. Im Ort gibt es darüber hinaus verschiedene Sakralbauten wie etwa die zwischen 1490 und 1516 erbaute Kirche Santa María de Mediavilla im gotisch-isabellinischen Stil. In ihr befindet sich die Benavente-Kapelle mit einem Retabel der unbefleckten Empfängnis von Juan de Juni sowie das Mediavilla-Museum, in dem Skulpturen, Malereien, spanisch-philippinische Elfenbeinarbeiten und eine Silbermonstranz von Antonio de Arfe ausgestellt sind. Gleich in der Nähe liegt die Kirche Santa Cruz, ein Herrerabau, in dem sich das Karwochenmuseum befindet. Schließlich steht in der Santiago-Kirche ein herrliches Barockretabel von Joaquín de Churriguera.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung