Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Murcia

Provinz / Insel:
Murcia

Murcia

  • x

    Europäische Exzellenzreiseziele (EDEN) in Anerkennung ihres nachhaltigen Tourismusmodells.


Aufgrund der zahlreichen Barockbauten seiner Altstadt wurde Lorca 1964 zum kunsthistorischen Ensemble erklärt und trägt seitdem den Beinamen „Barockstadt“. 101% Segittur_Master_V2 cordula.danco1 08/07/2011 8:43:23 Actualmente, esta parte de la ciudad se encuentra en proceso de reconstrucción tras el terremoto sufrido en mayo de 2011. Ha sido finalista del programa EDEN de la Comisión Europea (Destinos Europeos de Excelencia), que reconoce la excelencia en turismo sostenible. Actualmente, esta parte de la ciudad se encuentra en proceso de reconstrucción tras el terremoto sufrido en mayo de 2011. Ha sido finalista del programa EDEN de la Comisión Europea (Destinos Europeos de Excelencia) en reconocimiento a su propuesta de turismo sostenible. Gegenwärtig ist dieser Teil der Stadt nach dem Erdbeben, das Lorca im Mai 2011 erschütterte, von umfangreichen Wiederaufbauarbeiten betroffen. Die Stadt war Finalistin des Programms EDEN der Europäischen Kommission (European Destinations of Excellence) in Anerkennung ihrer Anstrengungen im Hinblick auf nachhaltigen Tourismus. Seit dem Paläolithikum und bis in die Römerzeit war Lorca von den verschiedensten Bevölkerungsgruppen besiedelt. Davon zeugen unter anderem mehrere archäologische Fundstätten, das Miliarium aus der Römerzeit sowie die Türme Torre del Espolón und Torre Alfonsina. Ebenfalls zu erwähnen sind der sogenannte Porche de San Antonio, ein Stadttor aus dem 10. Jahrhundert, Kirchen und Klöster unterschiedlicher Stilrichtungen sowie die barocken Palais und Herrenhäuser wie beispielsweise der Guevara-Palast, der Palast der Grafen von San Julián und das Haus der Familie Mula. Im Bereich der Verteidigungsarchitektur ist die Festung hervorzuheben, eine aus einer mittelalterlichen Alkazaba hervorgegangene uneinnehmbare Burg. Der Volksarchitektur sind mehrere Bauten zuzuordnen, die in den gepflasterten Straßen am Plaza de España zu finden sind, unter anderem der Calle de la Zapatería und der Calle de la Cava.

Die Initiative „Lorca, Werkstatt der Zeit“ zur Förderung des kunsthistorischen Erbes der Stadt gibt dem Besucher die Möglichkeit, an Stadtführungen teilzunehmen, die den Fahrpreis im Touristenzug und den Eintritt zu Sehenswürdigkeiten wie der Burg Fortaleza del Sol und dem Guevara-Palast sowie zu vielen Museen beinhalten, darunter das Archäologische Museum und die Stickereimuseen des Paso Blanco und des Paso Azul. Diese beiden letztgenannten beherbergen die wichtigsten Schätze der Bruderschaften, die die berühmte Karwoche von Lorca veranstalten.  




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung