Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Galicien

Provinz / Insel:
Pontevedra

Pontevedra

Ein Ort direkt am Meer, der bis zur spektakulären Entwicklung der Stadt Vigo Ende des 19. Jahrhunderts viele Jahrhunderte hindurch ein wichtiger Handelsplatz war. Handelsschiffahrt und Fischerei beherrschten die Ría von Vigo unter den Augen von Baiona, das sich am Kap Silleiro erstreckt. Seine Bucht, an der sich die malerischsten Straßen des Ortes hinziehen, öffnet sich zur Mündung des Flusses Miñor. Dort landete 1493 die Karavelle La Pinta, das erste Schiff, das von der Entdeckungsreise in die Neue Welt zurückkehrte. Der Sonnenuntergang ist ein hervorragender Vorwand für einen Besuch der Festung Monterreal und ihres berühmten Prinzenturms. Die Burgmauer ist insgesamt drei Kilometer lang und umschließt das heutige Parador-Hotel. Die Stiftskirche Santa María aus dem 13. Jahrhundert ist ebenfalls einen Besuch wert. Der im gotischen Stil angelegte, festungsähnliche Bau weist noch romanische Anklänge auf. An jedem 1. März feiert die Stadt die Landung der Pinta in ihrem Hafen. Die „Festa da arribada“, das Landungsfest, bringt den Charme der Renaissance in die gepflasterten Straßen: Straßenstände und Restaurationsbetriebe bieten vielseitige kunsthandwerkliche Produkte und lassen alte galicische Seemannstraditionen aufleben.  




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung