Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lage

Autonome Region:
Andalusien

Provinz / Insel:
Granada

Granada

Der Name stammt ursprünglich von den berühmten Bädern und Thermalquellen, die bereits bei den Römern bekannt waren. In einer herrlichen bergigen Landschaft, nur 58 Kilometer von der Stadt Granada entfernt, beeindruckt dieser Ort mit seinen bildschönen weißen Häuschen und seiner steilen Lage am Rand einer tiefen Schlucht. Die interessanten Bauwerke sind ein Erbe der verschiedenen Kulturen, die Andalusien erlebt hat und die sich, angelockt durch den Ruf seiner Quellen, an diesem Ort niederließen. Viele unterschiedliche Spuren kann man in Alhama de Granada entdecken: die römische Brücke aus dem 1. Jahrhundert vor Christus, die zu den Thermen führt, das Gewirr kleiner Gässchen im arabischen Viertel, wo aus dieser Zeit noch der Wachturm von Torresolana und der Pósito erhalten sind, sowie die alte Synagoge aus dem 13. Jahrhundert.

Daneben sind auch christliche Bauwerke zu bewundern, wie die Kirche Santa Maria de la Encarnación, das Inquisitionshaus, das Hospital de la Reina oder das Caño Wamba. Selbstverständlich müssen Sie sich auch die arabischen Bäder mit ihren Bögen und Kuppeln im Stil der Kalifen ansehen. Sie befinden sich im Kurbad und schon allein der Weg dorthin ist sehr interessant, denn er führt zwischen Gartenanlagen über eine pittoreske Schlucht, die vom Fluss gegraben wurde.




Karte/Lokalisierung