Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Seidenbörse

Lage

Autonome Region:
Valencia

Provinz / Insel:
Valencia

Valencia-València

Nur wenige Städte sind wie Valencia in der Lage, die Reste ihrer bis ins Jahr 138 v. Chr. zurückreichenden Vergangenheit so harmonisch mit den innovativsten und avantgardistischsten Gebäuden aus dem neuen Jahrtausend in Einklang zu bringen.
Valencia steht für Shopping, Kultur, Kino, Theater, Museen, Musik und Business. Die Stadt ist Zentrum des internationalen Designs und der Avantgarde sowie eine der Städte Europas mit der größten Messe- und Kongresstätigkeit.
Aufgrund seiner geografischen Lage war Valencia einst das Tor Spaniens zum Mittelmeer. Noch heute besitzt es den besonderen Charme einer Stadt am Meer. Darüber hinaus verleihen ihm der feine Sand und das klare Wasser, die Weite des Meeres und die Nähe zum Küstengebirge der valencianischen Küste eine ganz eigene Anziehungskraft.

Weiterlesen

Besonders schön sind die Strände und Dünen von Canet d’En Berenguer, wo die Küste ein ruhiges und vornehmes Aussehen annimmt, sowie nördlich von Valencia, wo in den letzten Jahren kleine Ferienorte entstanden sind (La Pobla de Farnals, Alboraya und el Puig), in denen man Küstenstreifen, die bis vor wenigen Jahren durch den Obst- und Gemüseanbau genutzt wurden, in vollen Zügen genießen kann.
Innerhalb des Gemeindebezirks Valencia findet man an den Stränden La Malvarrosa und Levante zahlreiche Lokale, die zu einem angenehmen Abendessen direkt am Meer einladen. Im Süden der Provinz findet man die schönsten Naturlandschaften an der Playa del Saler und im Naturpark L’Albufera, wo man die Sonne in einer einzigartigen Umgebung genießen kann. Die Strände Cullera, Gandía und Oliva vereinen landschaftliche Schönheit mit zahlreichen Sport- und Freizeiteinrichtungen.
Im Inneren der Provinz Valencia erwarten den Besucher interessante Routen, z.B. entlang des Flusses Turia, sowie Dörfer mit ganz besonderem Charme wie z.B. Buñol, Requena oder Xátiva.

Beenden

Weitere Informationen über das Reiseziel bei:
http://www.turisvalencia.es/




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung



Valencia Für Sie

Kultur

Vom Römischen Forum bis zur Stadt der Künste und der Wissenschaften

Wenn man durch Valencia streift, spürt man zwischen den Mauern und unter dem Asphalt den Herzschlag vieler Jahrhunderte. Von dem von Junius Brutus errichteten römischen Forum, dessen Reste an der Stelle des heutigen Plaza de la Virgen gefunden wurden und das den Ursprung von Valentia markiert, bis hin zur emblematischen Stadt der Künste und der Wissenschaften hat sich das Stadtbild allmählich verändert, wobei wichtige Denkmäler und Zeugnisse vergangener Zeiten bewahrt blieben.

Die Kathedrale von Valencia wurde an derselben Stelle erbaut, an der während der Römerzeit der erste Tempel der Stadt und später eine arabische Moschee errichtet wurden. An dem zwischen 1262 und 1426 erbauten Gotteshaus finden sich noch heute deutlich die Spuren späterer Erweiterungen und Restaurationen in einer interessanten Überlagerung verschiedener Stilrichtungen über der ursprünglichen gotischen Bauweise.
Der Miguelete-Turm, der gotische Glockenturm der Kathedrale, ist das weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte Wahrzeichen Valencias. Seine Höhe beträgt 50,85 Meter, der Umfang des Turms besitzt genau dasselbe Maß. Wer die Anstrengung auf sich nimmt und die 207 Stufen des Turms erklimmt, der wird am höchsten Punkt des Bauwerks mit einer herrlichen Aussicht über die Stadt belohnt.
Auf der Plaza de la Virgen ist besonders die Basilika Virgen de los Desamparados sehenswert. Nicht weit davon entfernt befindet sich das Königliche Kloster Santo Domingo, das im 13. Jahrhundert von Angehörigen des Dominikanerordens und mit der Genehmigung des Königs Jakob I. erbaut wurde. In der Altstadt von Valencia erwarten den Besucher weitere interessante Gotteshäuser, von denen in erster Linie die Kirchen Santa Catalina, San Nicolás und San Martín zu erwähnen sind.
Die Zivilarchitektur spielt in der Geschichte der Stadt eine bedeutende Rolle. Von der ehemaligen Stadtmauer aus dem Mittelalter sind zwei alte Stadttore erhalten geblieben, die Serranos-Türme und die Quart-Türme.

Weiterlesen

 Im gotischen Stil wurde im 15. Jahrhundert der Palau de la Generalitat erbaut, welcher zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert erweitert wurde. Das Gebäude, heute der Sitz der Regierung der Autonomen Region Valencia, zeichnet sich durch seinen Renaissance-Turm aus, der sich der Plaza de la Virgen zuwendet.  Am beeindruckendsten ist jedoch zweifellos die Lonja de la Seda, ein elegantes gotisches Gebäude aus dem Ende des 15. Jahrhunderts, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In diesem ehemaligen Handelsgebäude finden wir heute noch wahrhafte Schätze, wie z.B. den beeindruckenden Säulensaal, den Zentralen Festungsturm und den Versammlungssaal des "Consulado del Mar". Mitten im Zentrum der Stadt befindet sich das Rathaus. Es ist Teil des alten Gebäudekomplexes der Real Casa de la Enseñanza, der aus dem 18. Jahrhundert stammt. Spuren des Jugendstils finden wir dagegen in Bauten wie dem Mercado Central, einer Konstruktion aus Eisen, Glas und Kacheln, dem Mercado de Colón oder der Estación del Norte. Neben diesem reichen architektonischen Erbe verfügt Valencia auch über zahlreiche Museen. Eines der Symbole der Provinzhauptstadt ist die "Stadt der Künste und Wissenschaften", ein futuristischer Bau, in dem sich das Kino-Planetarium L’Hemisfèric, der Palacio de las Artes mit seiner Ausrichtung auf Förderung und Verbreitung der Kunst, das Naturwissenschaftliche Museum Príncipe Felipe und der Parque Oceanográfico Universal befinden.

Mit dem Valencianischen Institut für Moderne Kunst (Instituto Valenciano de Arte Moderno - IVAM) belegt Valencia einen der Spitzenplätze in Bezug auf zeitgenössische spanische Kunst. Die Stadt verfügt über neun Kunstgalerien, in denen man die Dauerausstellungen von Julio González und Ignacio Pinazo bewundern kann, sowie weitere temporäre Ausstellungen moderner Kunst, Gemälde- und Fotografieausstellungen, die die Kunst der Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart umfassen.


Das Museum der Schönen Künste San Pío V (Museo de Bellas Artes San Pío V) zählt aufgrund seiner Sammlung früher valencianischer Kunst zu den bedeutendsten Museen Spaniens. Es beherbergt Werke von Künstlern der valencianischen Schule wie Hernando Yáñez de la Almedina, Juan de Juanes, los Ribalta, Ribera, Espinosa, Vicente López, Sorolla und Pinazo sowie Sammlungen von Künstlern wie Pinturicchio, Andrea del Sarto, Van Dyck, Murillo, Velázquez, Hieronymus Bosch, El Greco und Goya. Darüber hinaus kann man dort Skulpturen von Mariano Benlliure sowie interessante archäologische Fundstücke bewundern.

Eine weitere herausragende Pinakothek befindet sich im Gebäudekomplex des Colegio del Corpus Christi. Das Museo del Patriarca zeigt eine Gemäldesammlung der Kunst des 16. und 17. Jahrhunderts sowie Werke von Juan de Juanes, El Greco und frühe flämische Malerei. Auf dem Hochaltar der Kirche können wir “Das letzte Abendmahl” von Ribalta sowie flämische Wandteppiche in der Capilla de la Comunión bewundern. Das Nationalmuseum für Keramik und Dekorative Kunst González Martí (Museo Nacional de Cerámica y Artes Suntuarias González Martí) befindet sich im Palacio del Marqués de Dos Aguas, der Ende des 15. Jahrhunderts erbaut und im 18. Jahrhundert umgestaltet wurde. Das Museum beherbergt eine umfassende Keramiksammlung von Manises, Paterna und Alcora, von denen einige Stücke auf die christliche Epoche zurückgehen. Interessant sind auch die Keramiksammlungen der Antike, die so genannten "Socarrats", die chinesischen und japanischen Stücke sowie Werke mit der Handschrift von Künstlern wie Picasso. Die valencianischen Feste sind Thema zweier der Museen der Stadt: des Fallas-Museums (Museo Fallero), in dem die “ninots indultats”, die vom Feuer verschonten Figuren, seit dem Jahre 1934 sowie weitere Elemente, die die Geschichte der "Fallas" veranschaulichen, zu sehen sind, und des Museums der Falla-Künstler (Museo del Artista Fallero), das eine Ausstellung von Skizzen, Plakaten, Fotos und "ninots indultats" beherbergt. Nicht zu vergessen sind auch das Stadtmuseum (Museo de la Ciudad), das Historische Gemeindemuseum (Museo Histórico Municipal) oder die Häuser berühmter Persönlichkeiten wie Vicente Blasco Ibáñez und José Benlliure.

Beenden


Aktivtourismus

Unzählige Möglichkeiten am Ufer des Mittelmeers

Die milden Temperaturen des Mittelmeers laden nahezu das ganze Jahr zum Sport im Freien ein. Die Provinzhauptstadt Valencia verfügt über hervorragende Sportanlagen, in denen man sich fit halten kann, wie beispielsweise die modernen Anlagen der Gärten des Turia.

Der Königliche Bootsclub von Valencia bietet den idealen Rahmen für die Schifffahrt; die 112 Kilometer lange Küste der Provinz eignet sich jedoch auch hervorragend für zahlreiche weitere Sportarten wie Segeln, Tauchen oder Windsurfen.
Valencia ist ein wahres Paradies für Golfliebhaber, die dort auf sechs hervorragenden Golfplätzen ihrem Lieblingssport nachgehen können. Vier davon sind 18-Loch-Plätze: El Saler, El Bosque, Escorpión und Oliva Nova.
Die bergige Landschaft im Inneren der Provinz wiederum eignet sich ausgezeichnet für Sportarten wie Wandern, Radfahren, Canyoning, Kanufahren, Reittouren, Ultraleichtflüge oder Paragliding.  


Gastrotourismus

Köstlichkeiten aus Meer und Gemüsegarten

Die Paella ist das typische Gericht in Valencia und das bekannteste der spanischen Küche überhaupt.

In ihr vereinen sich auf ausgezeichnete Weise die Erzeugnisse des Gemüsegartens, des Meeres und der Berge zu einem unvergesslichen Gericht, das jedes Mal anders sein kann, denn es gibt so viele verschiedene Arten von Paella, dass man, egal wie lange man sich in der Stadt aufhält, jeden Tag die Möglichkeit hat, eine neue Variante zu kosten.


Für Jugendliche

Zahlreiche Festivals, Konzerte und andere Veranstaltungen das ganze Jahr über

Valencia bietet jungen Leuten eine Vielzahl an Freizeit- und Vergnügungsmöglichkeiten. Im Rahmen der Fallas werden zahlreiche speziell auf junge Leute ausgerichtete Veranstaltungen organisiert, wie beispielsweise die Konzerte, die nachts in der Gartenanlage Jardines de Viveros stattfinden.

Die große zentrale Esplanade dieser Gärten wird – besonders während des Sommerfests Feria de Julio – vorübergehend zu einer Konzertbühne, und im Frühling füllen sich die Wege mit den Ständen der Buchmesse und anderen kulturellen Veranstaltungen.
Neben diesen Veranstaltungen füllen sich während der Fallas auch bereits die Straßencafés, die nicht selten bis weit in den Oktober hinein geöffnet bleiben. Aufgrund des milden Mittelmeerklimas lebt man in Valencia die Nächte besonders intensiv. So verfügt die Stadt über zahlreiche Lokale, in denen man ein lebendiges Ambiente genießen kann: Das Angebot reicht von verschiedenen Bars, Pubs und Diskotheken bis hin zu den unzähligen Restaurants, die am Ufer des Mittelmeers entstanden sind und den Strand La Malvarrosa und seine Strandpromenade in ein bedeutendes Freizeitzentrum verwandelt haben.
Wer lieber aus der Stadt hinausfährt, findet in der Provinz Valencia, insbesondere auf der Strecke zwischen Valencia und Cullera, einige der bekanntesten Diskotheken Spaniens direkt am Strand. Das ehemalige Flussbett des Turia stellt heute eine der größten Freizeitzonen der Provinzhauptstadt für junge Leute dar. Die Gärten des Turia bieten sich besonders zum Radfahren und Spazierengehen an. Auch stehen Sportbegeisterten hier ausgezeichnete Sportanlagen zur Verfügung. Ebenfalls am alten Flussbett befindet sich die Stadt der Künste und der Wissenschaften, ein Kultur- und Freizeitkomplex, in dem man 3-D-Filme im Kino-Planetarium L’Hemisfèric sehen, das Naturwissenschaftliche Museum Príncipe Felipe besuchen oder das L’Océanografic, das größte Aquarium Europas, entdecken kann. Der Festivalkalender der Stadt widmet sich auch in ganz besonderer Weise dem jungen Publikum.

Weiterlesen

Valencia para jóvenes

Nicht zu vergessen sind auch Veranstaltungen wie das Valencia Escena Oberta, das die Bühnenkunst auf die Straßen der Stadt bringt, oder das Internationale Kinofestival Cinema Jove, in dessen Rahmen die Werke der jüngsten Regisseure vorgeführt werden. Liebhabern alternativer Kunst ist das Alternative Musikfestival im Juli gewidmet, das neben Konzerten auch zahlreiche andere Veranstaltungen in Sachen Theater, Mode, etc. umfasst.

Für Jugendliche öffnet Valencia seine Museen und Ausstellungen zu ermäßigten Preisen. Mit der internationalen ISIC-Card oder einem Schüler- oder Studentenausweis erhält man attraktive Ermäßigungen auf die Eintrittspreise der meisten Museen und Ausstellungen. Preisgünstig ist für Jugendliche auch die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt, da sie die Möglichkeit haben, eine Monatskarte (abono mensual de transportes) zu einem reduzierten Preis zu erwerben.

Beenden


Mit Kindern

Eine Stadt für die Kleinsten der Familie

Valencia bietet eine Unzahl an Möglichkeiten, die besonders auf Kinder abgestimmt sind. Im gesamten Stadtgebiet verschönern zahlreiche Grünanlagen das Stadtbild und bieten Raum für die Freizeitgestaltung.

Garantiert viel Spaß haben kleinere Kinder im Kinderpark Gulliver, wo der Riese aus Rutschbahnen und Spielgeräten nachgebildet ist. In seinem Innern ist ein Modell der Stadt zu sehen und ihn umgeben ein Minigolfplatz, ein Riesenschachbrett, Skatepisten und Rampen sowie unzählige Spielmöglichkeiten zum Genuss im Grünen mitten in der Stadt. Weitere schöne Grünanlagen, die einen Besuch wert sind, sind der europaweit als einer der komplettesten und interessantesten angesehene Botanische Garten, die klassizistische Gartenanlage Jardines de Monforte und die weitläufigen Gärten des Turia. Tierfreunde sollten den Bioparc aufsuchen, einen neuartigen Erlebniszoo, der seine Besucher mitten in die Wildnis entführt, indem er die Trennungslinien zwischen Tieren und Menschen nahezu unsichtbar macht.
An den Ausläufern des früheren Flussbetts liegt eines der Wahrzeichen des Valencias der Avantgarde, die Stadt der Künste und der Wissenschaften. Ausgestattet mit überraschenden Formen und Dimensionen, bietet dieser Komplex faszinierende 3-D-Projektionen im Kino und Planetarium L’Hemisfèric, interaktive Lernmöglichkeiten im Naturwissenschaftlichen Museum Príncipe Felipe und das größte Aquarium Europas, L’Oceanogràfic.
Auch der Festkalender von Valencia ist auf Kinder eingestellt, die aktiv an den Kinder-Fallas teilnehmen können, die viele besondere Aktivitäten für die Kleinen bereithalten. Die meisten Kinos zeigen an Wochenenden und Feiertagen Kinderfilme im Matineeprogramm. Und natürlich sorgen die wunderbaren Stadtstrände Levante und La Malvarrosa das ganze Jahr über und vor allem in den Sommermonaten für reichlich Spaß für Groß und Klein.


Das könnte Sie interessieren

Shopping

Die Straßen von Valencia bieten Hunderte von Möglichkeiten, zu bummeln und sich sowohl von Geschäften, in denen traditionelle, handgearbeitete Produkte verkauft werden, als auch von Läden, die das Neueste in Sachen Design in ihrem Angebot haben, überraschen zu lassen. Fächer, Häkelarbeiten, Keramikprodukte aus Manises oder Kleidung, das sind nur einige der Produkte, die es in der Provinzhauptstadt Valencia zu kaufen gibt.

Egal, welche Vorlieben oder Geschmacksrichtungen Sie haben, in Valencia finden Sie alles, was Sie suchen. Die Möglichkeiten zum Einkaufen sind enorm. Sowohl die kunsthandwerklichen Läden im Viertel Ciutat Vella, als auch die modernen Geschäfte in der Gegend um Colón und die Straßenmärkte und zahlreichen Einkaufszentren dieser Stadt am Mittelmeer bieten dem Besucher eine große und vielfältige Produktauswahl.
Weitere interessante Angaben
Öffnungszeiten: Die meisten Geschäfte haben Öffnungszeiten von 10.00 bis 14.00 Uhr und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Die Einkaufszentren sind durchgehend von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet.
Schlussverkäufe: Der Winterschlussverkauf beginnt meist in der zweiten Januarwoche und dauert bis Ende Februar, der Sommerschlussverkauf dauert vom 1. Juli bis Ende August.
Zahlungsmittel: Gewöhnlich wird bar oder mit Kreditkarte unter Vorlage des Reisepasses oder Personalausweises bezahlt.
Tax Free: Nicht-EU-Bürger haben bei einem Kauf von über 90,15 € ein Anrecht auf die Rückzahlung der Mehrwertsteuer (in Spanien IVA).
Valencia Card: Mit dieser Karte, die man in einigen Hotels, Tabakgeschäften und Kiosken erhält, hat man neben interessanten Rabatten in Geschäften, Restaurants, Shows und Freizeitzentren noch weitere große Vorteile, wie z. B. die kostenlose Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel von Valencia.


Business

Kongresse und Geschäfte

Zentrum bedeutender Geschäftsveranstaltungen

Valencia ist heute ein herausragendes Kongresszentrum in Europa und Standort erster Klasse für Geschäfts- und Messeveranstaltungen.

Perfekte Einrichtungen für jede Art von Kongressen und Geschäftsveranstaltungen, optimale Verkehrsverbindungen, über die die Stadt bequem zu erreichen ist, ein breites, vielfältiges Übernachtungsangebot und ein beneidenswertes Klima während des ganzen Jahres garantieren einen perfekten Aufenthalt für Geschäftsreisende. In der Weltstadt Valencia hat man aufgrund des vielfältigen kulturellen und gastronomischen Angebots die Möglichkeit, Geschäftsreisen und angenehme Freizeitgestaltung problemlos zu verbinden.
Der Kongresspalast von Valencia rundet dieses Angebot noch ab und verwandelt die Stadt in einen perfekten Standort für Geschäftstätigkeiten und kulturellen Austausch. Dieses Gelände vereint auf perfekte Art und Weise gewagtestes Design mit modernster Technik und Ausstattung. Die Auditorien sind mit verschiedensten Einrichtungen, Konferenzräume, Restaurants, Cafés, ... versehen und im Freien schaffen 7.000 m2 Grünfläche mit Brunnen und Wasserbecken die idealen Voraussetzungen für Entspannung und Zerstreuung.
Feria Valencia, die Vorreiterin der Messen in Spanien, veranstaltet jährlich über 40 Messen mit ca. 10.000 Ausstellern aus aller Welt und über einer Million Besuchern. Das Messegelände verfügt über eine komplette Infrastruktur für die Veranstaltung von Kongressen und Konventionen.
Der im Turia-Garten und somit im Herzen der Stadt gelegene Palau de la Música y Congresos de Valencia ist ein unvergleichlicher Rahmen für Konferenzen und Ausstellungen.


Abends und Nachts

Valencia ist eine Stadt, in der das Nachtleben eine ganz besonders wichtige Rolle spielt. So verfügt die Stadt über zahlreiche Lokale, in denen man ein lebendiges Ambiente genießen kann: Das Angebot reicht von verschiedenen Bars, Pubs und Diskotheken bis hin zu den unzähligen Restaurants, die am Ufer des Mittelmeers entstanden sind und den Strand La Malvarrosa und seine Strandpromenade in ein bedeutendes Freizeitzentrum verwandelt haben. Hier einige Vorschläge, damit Sie das Nightlife dieser Stadt vom Abend bis in die frühen Morgenstungen hinein voll auskosten können.

Das Nachtleben in Valencia ist bevölkert von Menschen, die Spaß haben, die Musik erleben und tanzen möchten. Die beliebteste Gegend ist der Stadtteil El Carmen im Herzen der Altstadt, doch auch die Freizeitlokale der Avenida de Aragón, des Plaza de Cánovas, Plaza de Honduras und Plaza Xúquer sind sehr bekannt. Ganz junge Leute und Studenten dagegen ziehen die Avenida Blasco Ibáñez vor. Wenn Sie im Juli und August in die Stadt kommen, sollten Sie daran denken, dass im Bereich des Strandes und am Paseo Neptuno nachts am meisten los ist und die Party im Sommer dort am längsten geht.

In der Provinz Valencia findet man insbesondere auf der Strecke zwischen Valencia und Cullera einige der bekanntesten Diskotheken Spaniens direkt am Strand.