Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Lage

Autonome Region:
Andalusien

Provinz / Insel:
Sevilla

Sevilla


Weitere Informationen


Präsentation

Sevilla ist auf dem Land- und Luftweg aufs Beste angebunden und mit jedem gewählten Verkehrsmittel leicht zu erreichen.

Mit dem Auto

Eine weitere gute Möglichkeit, Sevilla zu erreichen, ist die Straße, denn die guten Infrastrukturen der Stadt umfassen zahlreiche Schnellstraßen und Autobahnen. Besonders zu erwähnen sind die Autobahn A-4, die Andalusien mit Madrid verbindet, und die A-66, die bis nach Mérida führt und Anschluss an die ebenfalls bis nach Madrid führende A-5 hat. Granada und die Costa del Sol sind von Sevilla aus über die Schnellstraße A-92 zu erreichen. Richtung Portugal führt die Schnellstraße A-49. Sevilla und Cádiz verbinden die Autobahnen A-4 und E-5. Alle Zufahrten zu den Schnell- und Landstraßen erfolgen über die Umgehungsstraße SE-30, die die ganze Stadt umgibt und zahlreiche Ausfahrten in Richtung Stadtmitte bietet.

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen liegt 10 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum an der Autobahn A-4. Das Flughafengebäude wurde von dem namhaften spanischen Architekten Rafael Moneo entworfen. Heute wird der Flughafen jährlich von fast fünf Millionen Reisenden genutzt, die vor allem aus anderen spanischen Städten wie Madrid, Barcelona, Bilbao oder Valencia kommen. Es gibt jedoch auch zahlreiche Flugverbindungen in europäische Städte wie London, Paris, Rom, Mailand etc. Die Fahrt vom Flughafen in die Stadtmitte kann mit dem Taxi oder mit einem speziellen Linienbus zurückgelegt werden, der bis zur Haltestelle Prado de San Sebastián fährt und 4 € kostet.

Wichtige Punkte

Mit dem Bus

Die Stadt besitzt zwei Busbahnhöfe. Der wichtigere der beiden ist der am Plaza de Armas, da dort zahlreiche täglich verkehrende Fernreisebusse ins In- und Ausland abfahren und ankommen. Der Busbahnhof Prado de San Sebastián dagegen ist den Regionallinien vorbehalten.  

Mit dem Zug

Seit 1992 wird Sevilla auch vom Hochgeschwindigkeitszug AVE angefahren. Dieser Zug verkehrt etwa zwanzig Mal täglich (in jeder Richtung) zwischen Sevilla und der spanischen Landeshauptstadt. Die Fahrzeit beträgt rund zweieinhalb Stunden. Zudem gibt es eine AVE-Verbindung über Zaragoza bis nach Barcelona. Die Hochgeschwindigkeitszüge legen diese Strecke in etwa fünfeinhalb Stunden zurück. Der Bahnhof Santa Justa befindet sich an der Avenida de Kansas City nur wenige Gehminuten vom alten Stadtkern entfernt. Sevilla bietet außerdem Fernreisezüge, die unter anderem die Strecke Sevilla-Valencia-Barcelona befahren. Die restlichen Provinzhauptstädte Andalusiens und zahlreiche weitere Orte sind von Sevilla aus mit Regionalzügen zu erreichen. Renfe Spain Pass

Mit dieser Karte können Personen, die nicht in Spanien wohnhaft sind, ganz einfach mit dem Zug durch Spanien reisen. Sie ist sehr nützlich, denn sie gilt für alle AVE-Hochgeschwindigkeitszüge auf Lang- und Mittelstrecken. Der Renfe Spain Pass ist ab der ersten Benutzung einen Monat lang gültig. Er ist in zwei Modalitäten (Business/Club oder Tourist) bis zu sechs Monate im Voraus erhältlich und gilt nach Wahl für 4, 6, 8, 10 oder 12 Fahrten.

Weitere Informationen: Renfe Spain Pass

Wichtige Punkte