Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Bilbao

Lage

Autonome Region:
Baskenland

Provinz / Insel:
Vizcaya -Vizkaia

Bizkaia

  • x

    Jakobsweg, Erster Europäischer Kulturweg und Welterbe. Mehr


Bilbao ist der Mittelpunkt einer Metropolregion mit über einer Million Einwohnern. Die Stadt ist das Zugpferd der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung sowie der Hauptfaktor der Modernisierung des Golfs von Biskaya. Große architektonische und infrastrukturelle Projekte dienten als Motor für eine städtebauliche und wirtschaftliche Regeneration der Stadt. Das Guggenheim-Museum Bilbao, der Kongress- und Musikpalast Euskalduna, die Metro von Norman Foster, der Flughafen von Calatrava, die neue Straßenbahn, die Hochhäuser der Architekten Arata Isozaki und César Pelli und vieles mehr sind Beispiele der überwältigenden Vitalität, von der Bilbao geprägt ist. Die an der Biskaya gelegene Stadt ist umgeben von einer fruchtbaren Landschaft mit Wäldern, Bergen, Stränden und steilen Küsten, die Bilbao zu einem hervorragenden Reiseziel machen. Über moderne Transportmittel und ein gutes Straßennetz ist die Stadt mit anderen nahegelegenen Zielen wie den baskischen Provinzhauptstädten Vitoria und San Sebastián verbunden.

Weitere Informationen über das Reiseziel bei:
http://www.bilbaoturismo.net




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung



Bilbao Für Sie

Kultur

Quantität und Qualität in allen Formen des künstlerischen Ausdrucks

Das kulturelle Angebot Bilbaos besitzt mit zwei der besten Pinakotheken Spaniens, sechs Themenmuseen, Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und einem ständigen, breiten Veranstaltungsprogramm mit Oper, Sinfoniekonzerten, Theater, Tanz, Kino, leichter Musik sowie Pop- und Rockkonzerten einen ganz besonderen Reiz.

Das Guggenheim-Museum Bilbao hat sich im Laufe der Jahre als kultureller und touristischer Motor des Baskenlandes konsolidiert. Dieser spektakuläre Bau (Frank O. Gehry, 1997) ist mit Titaniumplatten verkleidet und birgt eine bedeutende eigene Sammlung. Gemeinsam mit den Sammlungen in New York und Venedig handelt es sich dabei um die größte und wichtigste Privatsammlung moderner und zeitgenössischer Kunst der Welt. Das Museum der Schönen Künste zählt zu den besten Spaniens und bietet zahlreiche wertvolle Gemälde, die drei Sammlungen bilden: Alte Kunst (El Greco, Zurbarán, Goya und Van Dyck), zeitgenössische Kunst (Gauguin, Bacon und Tàpies) und baskische Kunst (Regoyos, Zuloaga und Iturrino).  Das Baskische Museum hat die baskische Vorgeschichte und Archäologie zum Schwerpunkt, während das Diözesanmuseum für Sakralkunst und das Museum der Heiligenfiguren der Karwoche Werke im Zusammenhang mit der religiösen Kunst in Biskaya bieten. Das Museumsangebot von Bilbao vervollständigen das Schifffahrtsmuseum und das Stierkampfmuseum. Der Rekalde-Saal veranstaltet bedeutende Ausstellungen der Gegenwartskunst, ebenso wie die etwa zwanzig Galerien, die mit ständigen Ausstellungen das Angebot im Bereich der bildenden Kunst komplettieren.

Weiterlesen

Bilbao und seine Kultur

Im Bereich der Bühnenkunst bietet die bekannte, traditionsreiche Opernspielzeit in Bilbao die berühmtesten internationalen Sänger und Sängerinnen und spektakuläre Bühnenbilder vor über 2.000 Zuschauern im Euskalduna-Palast. Die Sinfonieorchester von Bilbao und Euskadi sowie die städtische Kapelle sorgen das ganze Jahr lang für Konzerte hoher Qualität für die Liebhaber der klassischen Musik, und das Arriaga-Theater und die weiteren Bühnen der Stadt bieten ein vielseitiges Programm mit Theater, Tanz und Musik. Darüber hinaus gibt es 75 Kinos.   Die 700-jährige Geschichte von Bilbao spiegelt sich in den Gebäuden wider, die den Besucher beeindrucken. Die Altstadt wurde zum kulturhistorischen Denkmal erklärt und dient als Bezugspunkt zur Verfolgung der Geschichte der Stadt von ihren Anfängen an. Sie ist ein gutes Beispiel für die Stadterneuerung. Heute bieten sich dem Besucher hier 400 der unterschiedlichsten Geschäfte. Das Stadtzentrum bietet hervorragende Architektur des 20. Jahrhunderts mit Gebäuden, die von den besten örtlichen Architekten der verschiedenen Epochen entworfen wurden und die wichtigsten Einrichtungen und Unternehmen der Stadt beherbergen.   Aber Bilbao erneuert sich weiter: Zu den Namen der örtlichen Architekten gesellen sich in jüngster Zeit die berühmtesten internationalen Namen wie Foster, Gehry, Calatrava, Isozaki, Pelli etc.

Beenden


Aktivtourismus

Sportveranstaltungen und -einrichtungen für jedermann

Bilbao bietet zahlreiche Sportmöglichkeiten. Die Fahrradwege der Stadt werden immer weiter ausgebaut und besitzen eine Länge von fast 30 Kilometern. Schwimmbäder, Fitnessstudios und Golfplätze sind weitere Optionen, und auch die Möglichkeiten, die Straßen und Parks für Jogger und Spaziergänger bieten, sind nicht zu verachten.

Eine weitere Möglichkeit der Freizeitgestaltung stellen die verschiedenen Sportveranstaltungen dar, die in Bilbao stattfinden, unter anderem Wettkämpfe und Spiele des Hochleistungssports wie Fußball, Basketball, Radfahren, Rugby, Regattasegeln, Surfen und Leichtathletik.  Nicht zu vergessen natürlich auch die typisch baskischen Sportarten, eindrucksvolle und besonders sehenswerte Disziplinen. Die baskischen Volkssportarten und -spiele stehen in engem Bezug zu der alltäglichen Arbeit von einst, die die Basken Tag für Tag erledigten und die in der Freizeit ihrem Vergnügen diente oder Gegenstand erbitterter Wettkämpfe zwischen den Bewohnern war: Es ging darum, das meiste Gras zu mähen oder die meisten Bäume zu fällen, am schnellsten zu rudern usw. Ihren Ruf als bärenstarke Männer erwerben sich die Basken durch das Wettheben schwerer Steine, durch Wettläufe mit Gewichten, durch Seilziehen gegen eine andere Mannschaft und ähnliche Veranstaltungen. Bei anderen Disziplinen geht es darum, welches Tier stärker und besser abgerichtet ist, so etwa beim Ziehen großer Steine durch Ochsen, bei Widderkämpfen oder Hütehundwettbewerben.  Am beliebtesten, was volkstümliche Sportarten angeht, ist jedoch das baskische Pelotaspiel mit seinen verschiedenen Disziplinen, bei denen der Ball entweder mit der Hand, mit einem Holzschläger oder mit einem kleinen Weidekorb gespielt wird. Erleben Sie auf den Pelota-Plätzen der baskischen Dörfer, wie Reiz und Spannung der Spiele oftmals durch Wetteinsätze noch gesteigert werden.

Weiterlesen

Bilbao activo

Die in der Provinz Vizcaya gelegene Stadt ist umgeben von einer fruchtbaren Landschaft mit Wäldern, Bergen, Stränden und steilen Küsten, die Bilbao zu einem bevorzugten Ziel für Reisende machen. Besonders schön sind die Berge von Gorbeia und Urkiola, die beide aufgrund ihres großen Natur- und Landschaftsreichtums zu Naturparks erklärt wurden. Dort kann man sich an der Fauna und Flora erfreuen sowie verschiedene Aktivitäten ausüben, wie z.B. Reiten, Wandern, Radfahren, Fischen, Abenteuersportarten, Rudern, usw.   An der Küste der Provinz Vizcaya findet man kleine Fischerdörfer wie Bermeo, Ea, Ondarroa oder Lekeitio sowie touristische Orte mit feinsandigen Stränden, wie Plentzia, Górliz, Bakio, usw. Nur wenige Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernt liegt das UNESCO Biosphärereservat Urdaibai, eine der Gegenden mit der größten landschaftlichen und ökologischen Vielfalt des Baskenlandes. Unter den Freizeitmöglichkeiten an der Küstenregion sind besonders Tauchen, Segeln, Kanufahren, Surfen oder Bootsfahrten zu nennen.

Beenden


Gastrotourismus

Die Hauptstadt des Kabeljaus

In Bilbao ist die Gastronomie eine Kunst. Die Stadt verfügt über namhafte Restaurants, die von einem traditionellen Essen bis hin zu den avantgardistischsten Gourmetkreationen einfach alles bieten. Aber es gibt auch mehrere Stadtteile, die zum Genuss der berühmten Pintxos einladen. Entdecken Sie diese delikaten Häppchen, die auch den anspruchsvollsten Gaumen zufriedenstellen.

Gut zu speisen ist hier ein Leichtes und schon fast ein Muss. Abwechslungsreiche Speisekarten, die stets von gutem Geschmack und der Qualität der Zutaten geprägt sind. Hauptstadt des Kabeljaus aufgrund der vielfältigen, schmackhaften Zubereitungsweisen, die man in Bilbao genießen kann. Vor dem Essen ist in Bilbao der traditionelle „chiquiteo“ angesagt, eine Gewohnheit, bei der man von einer Bar zur nächsten zieht und jeweils ein paar kleine Appetithäppchen mit einem Gläschen Wein zu sich nimmt.                  


Für Jugendliche

Die neuesten Trends der Stadt

Die neuesten Trends aus den Bereichen Kunst, Mode, Musik und Freizeitgestaltung findet man in Bilbao in modernen Lokalen und Geschäften, bei großen Konzertveranstaltungen mit Pop-, Rock- und leichter Musik sowie bei Liveauftritten in den Konzerthallen der Stadt.

Darüber hinaus gibt es alljährliche Veranstaltungen, die man auf keinen Fall verpassen sollte, so beispielsweise das Fantasy-Filmfestival von Bilbao, das im April und Mai stattfindet, oder das Internationale Dokumentar- und Kurzfilmfestival im November.   Bilbao ist mit seinen traditionellen Kneipen- und Diskothekengegenden zu einem attraktiven Zentrum des Nachtlebens für junge Leute aus ganz Nordspanien geworden.            


Mit Kindern

Besondere Highlights für Kids

Viele Veranstaltungen, Freizeit- und Kulturaktivitäten richten sich insbesondere an das ganz junge Publikum. Das ganze Jahr über finden zahlreiche Musicals und Theateraufführungen statt, verstärkt zu Karneval, in der Großen Festwoche von Bilbao und an Weihnachten, Zeiten des Jahres, wo Kinder im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

In der dritten Augustwoche kommen Kinder während des Aste Nagusia von Bilbao morgens, mittags und abends mit Shows, Wettbewerben, Umzügen, Festbuden, Zirkus, Feuerwerk etc. voll auf ihre Kosten.  In der Weihnachtszeit öffnet einen Monat lang der Weihnachtsspielplatz auf dem Internationalen Messegelände Bilbao mit Attraktionen und Aktivitäten für die Kleinsten seine Pforten.  Das ganze Jahr über sollte man den Veranstaltungskalender nicht aus dem Auge lassen, denn die an Kinder gerichteten Angebote sind sowohl in geschlossenen Veranstaltungsräumen als auch unter freiem Himmel äußerst zahlreich: Theater, Puppentheater, Clowns, Filme und vieles mehr, aber auch die regelmäßig von Einrichtungen wie dem Guggenheim-Museum Bilbao und dem Museum der Schönen Künste veranstalteten Aktivitäten.  Im 50 Minuten von Bilbao entfernten Karrantza gibt es zudem den Themenpark Karpin Abentura, der lebende Tiere der iberischen und europäischen Fauna und Reproduktionen von Dinosauriern, Unterhaltungsbereiche, Ausstellungen, Restaurants und andere Einrichtungen miteinander verbindet. Die Anlage steht ganz im Zeichen von Freizeitspaß, Didaktik und Tierschutz.


Shopping

Antiquitäten, typische Keramik, köstliche Konditoreiwaren oder neueste Mode – all das und vieles mehr bieten die Läden und Geschäfte Bilbaos dem Besucher. Ein Einkaufsbummel durch diese Stadt ist zugleich eine hervorragende Gelegenheit, ihren architektonischen Reichtum kennenzulernen und in den zahlreichen Tavernen und Cafés die beliebten Häppchen, die sogenannten Pintxos, zu kosten.

Die wichtigsten Einkaufsgegenden der Stadt sind die Altstadt, Indautxu und El Ensanche. In diesen drei Bereichen findet der Besucher ein breites Angebot an Produkten, die sowohl in traditionellen Geschäften als auch in avantgardistischen Läden und modernen Kaufhäusern erhältlich sind.

Weitere interessante Angaben

Öffnungszeiten: Einige Geschäfte, vor allem Einkaufszentren und die Filialen großer Franchisen, sind durchgehend von 10.00-21.00 Uhr geöffnet. Traditionelle Geschäfte öffnen montags bis freitags meist von 10.00-13.30 Uhr und von 17.00-20.00 Uhr. Die meisten von ihnen sind samstags nachmittags geschlossen. Schlussverkäufe: Der Winterschlussverkauf beginnt meist in der zweiten Januarwoche und dauert bis Ende Februar, der Sommerschlussverkauf dauert vom 1. Juli bis Ende August. Zahlungsmittel: Gewöhnlich wird bar oder mit Kreditkarte unter Vorlage des Reisepasses oder Personalausweises bezahlt. Tax Free: Nicht-EU-Bürger haben bei einem Kauf von über 90,15 € ein Anrecht auf die Rückzahlung der Mehrwertsteuer (in Spanien IVA). Bilbao Card: Diese Karte gewährt nicht nur interessante Preisnachlässe in Läden, Restaurants, bei Veranstaltungen und in Freizeitzentren, sondern auch weitere Vorteile wie die uneingeschränkte Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Je nach Gültigkeitsdauer für einen, zwei oder drei Tage kostet sie 6 €, 10 € oder 12 €.



Business

Bilbao ist auf die Veranstaltung von Kongressen und Geschäftstreffen jeder Art und die damit zusammenhängenden Bedürfnisse eingestellt. Historisch gesehen war die Stadt schon immer eine Kongress-Stadt, in der Tagungen aller Wirtschaftszweige veranstaltet wurden.

Aus dieser Tradition ging das Bilbao Exhibition Centre hervor, das alljährlich bedeutende Messen beherbergt. Der Kongress- und Musikpalast Euskalduna ist eine weitere wichtige Infrastruktur der Kongressaktivität einer Stadt, die über mehr als 100 Tagungsräumlichkeiten mit insgesamt mehr als 10.000 m² Fläche verfügt.  Bilbao ist Sitz einer Wertpapierböse mit langer, fest verankerter Tradition. Die Ausrichtung der Stadt auf das Finanzwesen geht Hand in Hand mit einem gut entwickelten Dienstleistungssektor. Zudem sind das Europäische Softwareinstitut und der Technologiepark von Zamudio nur wenige Kilometer entfernt.  In Bilbao gibt es zwei Universitäten: Die öffentliche Universität des Baskenlandes, die trotz ihres jungen Alters ein hohes akademisches und wissenschaftliches Niveau besitzt, und die Universität von Deusto, eine Institution, die im Laufe der Jahrhunderte einen großen Teil der spanischen Politiker und Unternehmer intellektuell und beruflich ausgebildet hat.