Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Musik und Theater im sommerlichen Spanien



Der Sommer kommt, und damit auch die vielen Sommerfestivals, die in Spanien veranstaltet werden. Einzigartige Gelegenheiten, Musik und Theater unter freiem Himmel und an exklusiven Orten zu erleben. Eine perfekte Option für eine Sommernacht der besonderen Art.

Musik oder Theater? Tanz oder Gitarrenkonzert? Klassik oder Jazz? Egal was Sie suchen, in Spanien werden Sie es diesen Sommer finden. Die Festivals finden zudem meistens in historischen Stätten wie Burgen, Palästen oder Gärten statt. Im Folgenden einige Vorschläge. Klassische Theaterfestivals Die großen Klassiker stehen im Mittelpunkt vieler Festivals. Ein Beispiel dafür ist das Theaterfestival von Mérida (Extremadura) im eindrucksvollen römischen Theater, das Teil des archäologischen Ensembles von Mérida ist und der Welterbeliste der UNESCO angehört. In Kastilien–La Mancha besitzt das Festival für Klassisches Theater von Almagro, das seit 1978 auf den Straßen und in den Monumenten der Stadt stattfindet, einen hervorragenden Ruf. In Kastilien-León erfreut sich das Festival „Olmedo Clásico“ in Olmedo (Valladolid) von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Dort werden auch Schauspielkurse und ein internationaler Kongress über klassisches Theater angeboten. Bühnenkunstfestivals Viele Sommerfestivals sind verschiedenen Kunstformen gewidmet. So mischt etwa das Programm des Internationalen Festivals von Santander (Kantabrien) Tanz, Musik sowie klassisches und modernes Theater. Ebenso geschieht dies beim Festival Grec in Barcelona. Eine weitere bekannte Initiative in Madrid ist das Festival „Veranos de la Villa“. Sein Programm umfasst auch Filme und Zarzuela.

Auch Andalusien hat Verschiedenes zu bieten. Ein Beispiel ist das Festival für Musik und Tanz in Granada, das in der Umgebung der Alhambra, des Generalife und des Albaycín stattfindet, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden und ein unbeschreibliches Bühnenbild für Tanzdarbietungen, Musik und Flamenco bilden. Musikfestivals In vielen Städten Spaniens erklingt an Sommerabenden klassische Musik. Besonders bekannt sind die Musikwochen „Quincena Musical“ in San Sebastián im Baskenland. Unter anderem werden Opern, klassisches Ballett und Sinfoniekonzerte angeboten. Die Region Murcia veranstaltet das berühmte Internationales Flamenco-Festival „Cante de las Minas“: ein Muss für alle Fans des Flamenco. Ebenfalls in Murcia gibt es das Festival „La Mar de Músicas“, in dessen Mittelpunkt vor allem Folkloremusik steht und das jedes Jahr einem anderen Land gewidmet ist. Ähnlich ist das Konzept des Internationalen Festivals von Torroella de Montgrí in Girona (Katalonien). Dieser Zyklus vereint klassische Musik und Weltmusik, die auch bei Festivals wie dem Folklorefestival der Pyrenäen oder dem „Pirineos Sur“ (beide in Aragón), dem Festival der Keltischen Welt (in Galicien) oder Etnosur (in Andalusien) präsent sind. In Andalusien wird zudem eine der herausragendsten Konzertreihen des Sommers angeboten: das Gitarrenfestival von Córdoba. Die Veranstaltung besitzt einen überaus spanischen Charakter, da die Gitarre bei den Konzerten klassischer und Flamencomusik, beim Rock oder Blues stets im Mittelpunkt steht. Jazznächte

Wenn Sie Jazz lieben, finden Sie im Juli praktisch im ganzen Land entsprechende Festivals. Hier nur einige Beispiele: In Galicien das Festival von Pontevedra.
Im Baskenland die Festivals von Getxo, Vitoria–Gasteiz und San Sebastián.
In der Region Valencia das Jazzfestival des Musikpalasts von Valencia.
In Murcia das Jazzfestival von San Javier.
Auf den Kanaren „Jazz y Más“. Wie Sie sehen, müssen Sie sich nur noch entscheiden, um diesen Sommer in Spanien in den Genuss von Theater und Musik zu kommen.





Unerlässlich