Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Kanarische Inseln

Provinz / Insel:
Gran Canaria

Gran Canaria


Wer bei einem Kurzaufenthalt auf Gran Canaria einen umfassenden Eindruck von der Insel gewinnen möchte, der sollte unbedingt einen Tag in der Hauptstadt verbringen: Las Palmas de Gran Canaria. Diese große Stadt hält neben Strand und Meer auch ein interessantes Kulturangebot, weite Flaniermeilen sowie zahlreiche Freizeitmöglichkeiten bereit.



VORMITTAG: Die Altstadt

Ein guter Zeitpunkt, um mit einem Stadtrundgang zu beginnen, ist um 10.00 Uhr. Zunächst besichtigen Sie den ältesten und charakteristischsten Teil der Stadt, das Viertel Vegueta. Dort erwarten Sie unzählige gepflasterte, enge Gassen mit Häusern, die noch heute ihre traditionelle kanarische Architektur bewahren. Der Weg führt Sie durch Straßen wie die Calle de los Balcones oder die Calle del Espíritu Santo bis zum Plaza de Santa Ana, an dem sich die Kathedrale Santa Ana befindet. Die beste Art und Weise, eine Stadt kennen zu lernen, ist, sich unter die Menschen zu mischen. Und eine hervorragende Gelegenheit dazu bietet der Vegueta-Markt. Unweit der Kathedrale lässt sich hier vormittags das übliche geschäftige Marktgeschehen miterleben. Zudem können Sie einige der typischen Produkte der Gegend, wie beispielsweise Käse, erwerben. Bitte beachten!
Wer mehr über die Geschichte der Ureinwohner der Kanarischen Inseln erfahren möchte, der sollte das in derselben Gegend liegende Kanarische Museum besuchen. Weitere interessante Gebäude in der Umgebung sind der Bischofspalast, die Gemeinderatshäuser, das Kolumbushaus und die Wallfahrtskapelle San Antonio Abad.   Einkaufszone und Tapas-Meile
Der späte Vormittag, so gegen 12.30 Uhr, eignet sich hervorragend für einen Besuch in einem der wichtigsten Einkaufsbereiche der Stadt: die Calle Mayor de Triana und ihre Umgebung, in der sich zahlreiche modernistische Bauwerke befinden. Von den zahlreichen Geschäften der unterschiedlichsten Art sind in erster Linie die Läden mit Kunsthandwerk sowie die Boutiquen bedeutender Modefirmen zu nennen. Außerdem gibt es in der Gegend unzählige Straßencafés, die zu einem kleinen Appetithäppchen laden, in denen man jedoch auch ausgiebig zu Mittag essen kann. Von den äußerst schmackhaften Gerichten der Kanarischen Inseln unbedingt probieren sollten Sie die so genannten „Runzelkartoffeln“ mit Mojo-Sauce und die Sancocho-Suppe. Die Restaurants rund um den Plaza de Hurtado de Mendoza und den Plaza del Cairasco bieten ein angenehmes Ambiente für einen fantastischen Aufenthalt. Auf dem Plaza del Cairasco befindet sich das Gebäude des Literarischen Kabinetts, dessen Säle höchst sehenswert sind und im Rahmen einer der angebotenen Ausstellungen besichtigt werden können. Ebenfalls zu empfehlen ist ein Besuch des Parks San Telmo, insbesondere für Reisende mit Kindern, denn diese können hier ungestört spielen, während sich die Erwachsenen am Jugendstil-Kiosk oder an der kleinen Wallfahrtskapelle ausruhen. Bitte beachten!
Die bis jetzt geschilderten Wege sind nicht sehr lang und können problemlos zu Fuß zurückgelegt werden. Eine Besichtigung zu Fuß ist zudem äußerst empfehlenswert, denn der Weg führt durch ruhige und zu einem Großteil verkehrsberuhigte Straßen (beispielsweise die Calle Mayor de Triana).

NACHMITTAG: Momente der Ruhe

Nach dem Mittagessen haben Sie bestimmt Lust auf eine ruhige und entspannte Stunde, um das fast immer in der Stadt herrschende schöne Wetter zu genießen. Was halten Sie von einem Straßencafé am Sporthafen zwischen Ausflugsschiffen und Meer? Oder wie wäre es mit einem Besuch im Kanarischen Dorf im Park Doramas, wo Sie in einem typisch kanarischen Innenhof einen Kaffee trinken können? Ein Strand mitten in der Stadt
Las Palmas de Gran Canaria eignet sich hervorragend für einen ruhigen und stressfreien Aufenthalt – ein Reiz, der insbesondere am Strand Las Canteras deutlich wird. Dieser mehr als drei Kilometer lange Strand mit seinem goldgelben Sand ist der bedeutendste der ganzen Stadt. Auf keinen Fall versäumen sollten Sie es, sich inmitten kleiner Fische in dem kristallklaren Wasser zu erfrischen. Aufgrund des meist stillen Wassers und des geringen Wellengangs ähnelt das Meer hier nicht selten einem Schwimmbad, wodurch der Strand sicheren Badespaß garantiert. Nach dieser angenehmen Erfrischung erwartet Sie ein Straßencafé am Paseo de Las Canteras, wo Sie direkt am Strand etwas Kleines zu sich nehmen können. Angesichts der unglaublich schönen Landschaft und dank des fast immer angenehmen Klimas bekommen Sie vielleicht Lust, bis zum Ende des Strands zu laufen, wo sich das Auditorium Alfredo Kraus befindet. Von hier aus bieten sich fantastische Blicke auf den gesamten Strand. Bitte beachten!
Für die Fortbewegung innerhalb des Stadtgebiets eignet sich insbesondere der Touristenbus, der an den meisten Sehenswürdigkeiten hält. Eine der wichtigsten Bushaltestellen befindet sich am Park San Telmo. Sie verbindet hervorragend die Gegend, in der Sie den Vormittag verbracht haben, mit den Vierteln, in denen Sie sich zu fortgeschrittener Stunde aufhalten können. Im Kanarischen Dorf finden sonntags vormittags Folkloredarbietungen statt. Wer mit Kindern reist, der sollte unbedingt das unweit des Strands Las Canteras gelegene Museum Elder der Wissenschaft und der Technologie besuchen, das einen interaktiven Rundgang bietet.

ABEND

Las Palmas de Gran Canaria ist die Stadt der Insel mit dem ausgeprägtesten Nachtleben. Sicher ist auch für Sie das Richtige dabei. Wer sich nach einem kompletten Sightseeing-Tag gerne etwas ausruhen möchte, der könnte sich für das umfassende musikalische Programm im Konzertsaal Alfredo Kraus oder im Theater Pérez Galdós entscheiden. Um bei Anbruch der Nacht in entspannter Atmosphäre zu Abend zu essen oder ein Gläschen zu trinken, bietet sich das Viertel Vegueta mit seinen unzähligen Restaurants, Weinkellern und Straßencafés an. Im benachbarten Stadtteil Triana gibt es zahlreiche Lokale mit Livemusik, Salsabars und Kneipen mit kommerzieller Musik. Wer schließlich noch Kraft genug hat, um die ganze Nacht durch zu tanzen, der sollte sich für das Hafenviertel, den Strand Las Canteras, die Straßen rund um den Plaza de Santa Catalina oder den Sporthafen entscheiden.




Unerlässlich


X Zu Mobilversion wechseln