Sporttauchen bei den spanischen Wassersportstationen, ein perfektes Arrangement



Spanien ist ein hervorragendes Reiseziel zur Ausübung des Tauchsports. Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität der Wassersportstationen, die an allen spanischen Festlandküsten und auch auf den Balearen und den Kanaren zu finden sind. Sie haben dort Gelegenheit, diesen Sport unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften und mit der notwendigen technischen Ausrüstung kennen zu lernen oder Ihre Technik zu verbessern.

Sporttauchen ist eine der vielen Aktivitäten, die Sie in den Wassersportstationen Spaniens ausüben können. Dort wird Ihnen zu jeder Jahreszeit zu einem maßgeschneiderten Urlaub verholfen. Wir laden Sie ein, sich in unsere Gewässer zu stürzen und die unter der Wasseroberfläche verborgenen Schätze kennen zu lernen, während Sie einen faszinierenden Sport ausüben. Erleben Sie unwiederbringliche Momente unter der Anleitung von ausgebildeten Fachleuten und Tauchlehrern. Auch die Verwendung der richtigen Ausrüstungen und Boote wird vom Gütezeichen der Wassersportstationen gewährleistet.

Egal, wie Ihr Kenntnisstand ist, Sie werden in allen Fällen geeignete Bedingungen vorfinden. Wenn Sie zum ersten Mal tauchen, kommt als erstes die so genannte „Taufe“: Zuerst erhalten Sie einige einführende Theoriestunden, dann folgt der erste einfache Tauchgang. Wenn Sie jedoch mehr wollen, steht bei den Wassersportstationen ein breites Angebot an Kursen unterschiedlicher Dauer und Schwierigkeitsgrade zu Ihrer Verfügung.

Es gibt zahlreiche interessante Ort, wo sich ein Tauchgang lohnt. Viele davon zeichnen sich durch ihre außerordentliche Schönheit aus. Das ist zum Beispiel im Mittelmeer in der Umgebung des Cabo de Creus und der Medes-Inseln an der Costa Brava in Girona der Fall. In Katalonien locken in Barcelona die transparenten sauberen Gewässer der Costa Barcelona an der Wassersportstation von Vilanova i la Geltrú. Und in Tarragona erwarten Sie die Wassersportstationen Costa Daurada und Sant Carles de la Ràpita – Delta de l'Ebre. Lernen Sie auch die Wassersportstation des Mar Menor-Cabo de Palos in Murcia kennen und tauchen Sie am Cabo de Palos, einem der spanischen Meeresreservate. Auf den Balearen sollten Sie keinesfalls die Neptungrasflächen auf dem Meeresgrund von Ibiza versäumen. Dort gibt es die Wassersportstationen Sant Antoni y Sant Josep und Santa Eulàlia - Ibiza. Menorca, eine zum Biosphärenreservat erklärte Insel, ist aufgrund von Gegenden wie beispielsweise der Aire-Insel oder dem Naturpark s'Albufera d'Es Grau ein weiteres hervorragendes Reiseziel. Auf Mallorca wiederum finden Sie die Wassersportstation Llucmajor – Bahía de Palma. Weit weg vom Mittelmeer, in Galicien, besteht die Möglichkeit zu Tauchgängen in den Rías Altas und Rías Baixas bei den Wassersportstationen von Ribadeo und Rías Baixas.

Willkommen in der Unterwasserwelt, voller Geheimnisse und faszinierender Formen, Farben, Silhouetten und Wesen. In obigem Text haben wir nur einige Beispiele geschildert, aber in Spanien bieten 17 der 20 Wassersportstationen die Möglichkeit zum Sporttauchen. Wenn das Thema Ihr Interesse geweckt hat, erhalten Sie auf der Website Wassersportstationen in Spanien zahlreiche praktische Hinweise.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln