Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Kanarische Inseln

Provinz / Insel:
La Gomera

Gomera


  • x

    Welterbe, von der UNESCO verliehenes Zertifikat.


Der „Silbo Gomero“ ist die einzige gepfiffene Sprache der Welt, die vollständig entwickelt ist und von einer größeren Gemeinschaft (über 22.000 Menschen) verwendet wird. Die UNESCO hat dieses Pfeifen im Jahr 2009 in das Immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen.

Diese Form der Kommunikation wird auf einer der Kanarischen Inseln, nämlich La Gomera, benutzt und ahmt mit Pfeifen die spanische Sprache nach, indem die Vokale und Konsonanten durch Pfeiftöne ersetzt werden. Mit anderen Worten, die fünf spanischen Vokale werden durch zwei verschiedene Pfeiftöne wiedergegeben, die Konsonanten durch vier andere.
Jedes Pfeifen wird durch den entsprechenden Ton und die Unterbrechung bzw. Fortsetzung desselben unterschieden. Mit diesem Pfeifen von La Gomera kann jede Nachricht übermittelt werden und man kann sogar je nach der örtlichen Variante die Herkunft des Pfeifers bestimmen. Diese Pfeifsprache wird von fast allen Bewohnern der Insel verstanden und seit 1999 in den Schulen gelehrt, weshalb es von einem Großteil der Bevölkerung von La Gomera praktiziert wird, insbesondere von den Älteren und der Jugend. Außerdem wird das Pfeifen auch bei zahlreichen Feierlichkeiten, einschließlich der religiösen Feste, auf La Gomera angewendet.





Unerlässlich