Lage

Madrid


Möchten Sie mehr über die Bräuche und Traditionen aus anderen Zeiten erfahren? Wir laden Sie ein, die Dörfer der zum Biosphärenreservat erklärten Sierra del Rincón kennenzulernen. Sie besitzt eine einzigartige Landschaft und liegt in der Region Madrid.

Besuchen Sie die fünf Dörfer mittelalterlichen Ursprungs, wo die Viehzucht, die Landwirtschaft, die Imkerei und andere längst vergessene Handwerksberufe wie der Köhler und der Schmied die wirtschaftliche Basis bildeten. Eine Reise in die Vergangenheit, die Ihnen Einblicke in die Geschichte und Traditionen dieser Dörfer gibt. Begleiten Sie uns? Montejo de la Sierra Wenn diese Gegend etwas besonderes zu bieten hat, dann ist es der einzigartige Buchenwald von Montejo mit seinen uralten Buchen, die dafür gesorgt haben, dass hier eine wundervolle Landschaft entstanden ist, in der es zudem auch Eiben, Birken und wilde Kirschbäume gibt. Derzeit ist dies der einzige Buchenwald in der Region Madrid. Da der Besuch des Waldes reguliert ist, müssen Sie sich vorher im Internet oder per Telefon kostenlose Passierscheine besorgen oder Sie begeben sich direkt zum Besucherzentrum, von wo aus anderthalbstündige Führungen starten. Empfehlenswert ist ein Besuch der Ausstellungen des Zentrums, bei denen Sie mehr über die Sierra del Rincón und die alten Handwerksberufe erfahren, die es in der Gegend gab, wie Köhler, Schmied, Imker, Müller oder Ziegelbrenner. Interessant ist auch die Sammlung der alten Werkzeuge, die von diesen Handwerkern benutzt wurden. Horcajuelo de la Sierra 90 Kilometer von Madrid entfernt befindet sich Horcajuelo de la Sierra mit seinen aus dunklen Steinen gebauten Häusern und einem typischen ländlichen Ambiente. Wenn Sie mehr über die Lebensweise in dieser Gegend erfahren möchten, dann sollten Sie bei Ihrem Besuch unbedingt auch ihr ethnologisches Museum und ihre Schmiede besichtigen. Das Museum ist ein umgebautes, ehemaliges Wohnhaus im typischen, traditionell ländlichen Baustil dieser Gegend. Es besitzt zwei Stockwerke und ein Dachgeschoss sowie einen Anbau, in dem verschiedene kulturelle Ausstellungen veranstaltet werden. Das Erdgeschoss, in dem sich der Stall befindet, beherbergt alle Gegenstände, die zum täglichen Leben gehören. Im ersten Stock befindet sich der Wohnbereich mit den Zimmern, der Küche und verschiedenen Räumen, die mit Originalmöbeln und -gegenständen aus früheren Zeiten ausgestattet sind und die frühere Lebensweise, die Gebräuche und die Traditionen widerspiegeln. Im oberen Stockwerk werden die typischen Trachten verschiedener Dörfer dieser Berggegend ausgestellt. In der Schmiede können Sie sich ein Bild davon machen, wie das tägliche Leben eines Schmieds aussah, welche Werkzeuge wie Zangen, Schweißgeräte oder Hammer er benutzte und wie ein originaler, hier noch erhaltener Blasebalg aussieht. La Hiruela 100 Kilometer von Madrid entfernt können Sie sehen, wie das wahre ländliche Leben in der Sierra del Rincón war. Besichtigen Sie dazu das ethnologische Museum des Ortes. Am Anfang des Besuches steht eine Ausstellung mit alten Fotos, die das Alltagsleben der Bewohner von La Hiruela zeigen. Danach sehen Sie regionale Trachten, Arbeitswerkzeuge, alltägliche Gebrauchsgegenstände und verschiedene Zimmer wie die Schlafstube oder die Küche. Die ausgestellten Originalgegenstände wurden von den Bewohnern des Ortes gespendet. Setzen Sie Ihren Besuch anschließend in der Getreidemühle und in ihrem Ruhebereich fort, wo Sie sich nach der Besichtigung bei einem netten Picknick stärken können. Obwohl der Mechanismus der Mühle ein Nachbau ist, sind die Mühlsteine und das Schöpfrad Originalteile. Sie erhalten dort die Gelegenheit, bei einer Vorführung zu sehen, wie die Mühle funktioniert. Unweit der Mühle befindet sich ein traditioneller Bienenstand, ein durch eine Steinmauer geschützter Ort, an dem sich mehr als 100, aus hohlen Eichen- oder Kirschbaumstämmen gebaute Bienenstöcke befinden. Dieser Bienenstand war von großer Bedeutung, da der Honig eine der wichtigsten Einnahmequellen in La Hiruela war und ist. Zum Abschluss des Rundgangs empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der Köhlerei, die sich in der Dehesa befindet, oder die Route der Handwerksberufe kennenzulernen, die zu den völkerkundlich interessantesten Orten in der Gegend führt.   Runden Sie Ihren Aufenthalt in der Sierra del Rincón mit einem Besuch in Prádena del Rincón ab, wo Sie die restaurierte Kirche besichtigen können, in der man interessante gotische Figuren und Gräber von Mönchen gefunden hat. Machen Sie auch einen Abstecher nach Puebla de la Sierra, wo man mit Schieferstein baut, und schauen Sie sich dort die Holzherde und das Valle de los Sueños, das Tal der Träume, an, in dem man einen Rundgang unternehmen kann, der zu im Freien stehenden Skulpturen führt.  




War Ihnen diese Information nützlich?




Unerlässlich




X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridMálagaCórdobaA CoruñaValenciaHuescaGranadaBarcelonaCádizCáceresCastellón - CastellóAlicante - AlacantMurciaLa RiojaLleidaAsturienKantabrienPontevedraGuipúzcoa - GipuzkoaVizcaya -VizkaiaLugoToledoBurgosAlmeríaÁlava - ArabaJaénÁvilaLeónTarragonaTeruelBadajozGironaHuelvaSalamancaSegoviaCiudad RealZaragozaNavarraCuencaValladolidZamoraPalenciaSoriaOurenseAlbaceteGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares IbizaMallorcaMenorcaFormentera
X
Canarias LanzaroteLa PalmaTeneriffaFuerteventuraGran CanariaLa GomeraEl Hierro