Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration






Lage

Autonome Region:
Andalusien

Andalucía


Andalusien wird Ihnen guttun. Vor allem, wenn Sie entdecken, dass die dortigen Heilquellen einen weiteren verlockenden Höhepunkt darstellen. Wenn Sie wissen möchten, welchen Luxus sich schon die Kalifen angedeihen ließen, kommen Sie und genießen Sie die Heilwirkung des dortigen Wassers. Ein Besuch in den Kureinrichtungen und Hydrotherapiezentren Südspaniens ist eine Erfahrung, von der Sie noch lange schwärmen werden.

Wussten Sie, dass das Thermalangebot Andalusiens im spanischen Vergleich an dritter Stelle steht? Ein weiterer guter Grund, diese Gegend einmal kennen zu lernen. Und noch viel mehr, wenn Sie einen wirklich erholsamen Urlaub suchen, der Sie rundum mit neuer Energie versorgt. An Wahlmöglichkeiten wird es Ihnen ganz sicher nicht fehlen. Doch Andalusien bietet Ihnen noch viel mehr: verwöhnen Sie nicht nur Ihren Körper, sondern entdecken Sie darüber hinaus noch eine vielfältige Natur und ein wertvolles historisches Erbe.

Gesundbrunnen und einiges mehr

Schon die alten Römer und die Mauren nutzten die therapeutischen Eigenschaften des andalusischen Thermalwassers. Die Kureinrichtungen von Almería, Cádiz, Jaén, Granada und Málaga bieten eine Vielzahl an Behandlungen und Techniken, die mit ihren vorteilhaften Eigenschaften zu Ihrem Wohlbefinden beitragen. Viel Wohltuendes für Körper und Geist, aber in Form von Natur und Kultur auch für die Sinne. So sind beispielsweise nur knapp 12 Kilometer von der Kureinrichtung San Andrés in Jaén die Städte Úbeda und Baeza mit ihren Renaissance-Stadtkernen anzutreffen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Auch in Málaga, nur 40 Kilometer von derCosta del Sol entfernt, haben Sie vom Thermalkomplex von Tolox aus Gelegenheit, durch die Sierra de las Nieves zu spazieren, einem der acht Biosphärenreservate Andalusiens. An der Costa de la Luz dagegen bilden der Naturpark Bahía de Cádiz und die Strände von Chiclana de la Frontera die unmittelbare Umgebung des Thermalzentrums.

Quellen und arabische Bäder

Wenn Sie die Berge lieben, sollten Sie erwägen, einen Besuch der Kureinrichtungen von Granada und Almería einzuplanen. Eine Reise in diese Gegend führt Sie auch zu Naturräumen wie beispielsweise dem Nationalpark Sierra Nevada. Weiter im Landesinneren befindet sich die Alpujarra, eine Region mit kleinen, weiß gekalkten Dörfern und zahlreichen Heilquellen. Eine Reise durch die Sierra de las Alpujarras führt Sie zu vielen öffentlich zugänglich gemachten Heil- und Thermalquellen.

Der Süden Spaniens bietet Ihnen zahlreiche Hydrotherapieangebote, von denen einige ganz besonders originell sind. Das ist der Fall der arabischen Bäder, die ganz im Stil der klassischen Hammams gehalten sind. Dort können Sie wie im alten Al-Andalus entspannen: Unterschiedlich temperierte Wasserbecken zur Anregung der Durchblutung bereiten Sie auf die Aromatherapiebehandlungen und Peeling-Massagen vor, und als krönenden Abschluss gibt es einen köstlichen Pfefferminztee. Ihre Lage in historischen Kern von Städten wie Córdoba, Granada oder Málaga ist ein zusätzlicher Reiz und bietet die Möglichkeit, einige herausragende Beispiele der Baukunst der Kalifen wie die Mezquita von Córdoba oder die Alhambra von Granada kennen zu lernen.

Schönheit, Gesundheit, Kultur, Natur… Eine vielversprechende Kombination für einen unvergesslichen Urlaub. Sie finden sie im Süden Spaniens, in Andalusien.





Unerlässlich

X Zu Mobilversion wechseln